merken
PLUS Döbeln

Inzidenzwert in Mittelsachsen sinkt leicht

Es sind 28 Neuinfektionen gemeldet worden. Die Zahl der Todesfälle stagniert weiter.

Das Gesundheitsamt Mittelsachsen hat am Dienstag 28 Neuinfektionen gemeldet.
Das Gesundheitsamt Mittelsachsen hat am Dienstag 28 Neuinfektionen gemeldet. © dpa/Sebastian Gollnow

Mittelsachsen. Das Gesundheitsamt des Landkreises Mittelsachsen hat am Dienstag 28 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Die Gesamtzahl seit März 2020 liegt damit bei 15.649. Davon entfallen 3.135 (+9) auf den Altkreis Döbeln, 6.494 (+6) auf den Bereich Freiberg sowie 6.020 (+13) auf die Region Mittweida.

>>>Über die Ausbreitung des Coronavirus und über die Folgen in der Region Döbeln berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.<<<

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Insgesamt 38 (+2) Patienten werden in den Krankenhäusern im Landkreis behandelt. Neun von ihnen, das ist einer weniger als am Montag, müssen beatmet werden. Weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gab es nicht. Die Zahl stagniert seit fünf Tagen bei 558. Laut Robert-Koch-Institut liegt der aktuelle Inzidenzwert für Mittelsachsen bei 72,3. Damit ist er im Vergleich zu Montag leicht gesunken.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln