SZ + Döbeln
Merken

Kiesgrube in Ossig wird rekultiviert

Die Kiesvorräte sind nahezu erschöpft. Was aus dem Tagebau einmal werden soll.

Von Frank Korn
 2 Min.
Teilen
Folgen
Für den Kiessandtagebau in Ossig ist ein sogenannter Abschlussbetriebsplan erstellt worden.
Für den Kiessandtagebau in Ossig ist ein sogenannter Abschlussbetriebsplan erstellt worden. © Dietmar Thomas

Roßwein. Aus dem Kiessandtagebau in Ossig sind im Jahr 1971 etwa 216.000 Tonnen Kiessand für den Bau der Autobahn von Leipzig nach Dresden entnommen worden. Davor und danach waren die Fördermengen wesentlich geringer.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!