merken
Döbeln

Kreissportbund wirbt in eigener Sache

Die Zusammenarbeit von KSB und Regiobus wird auffällig dokumentiert. Auch ein dritter Partner ist mit im Boot.

KSB-Präsident Eric Braun und Admedia-Geschäftsführerin Sarah Lange halten einen großen Schlüssel in ihren Händen. Mit dem Bus von Regiobus soll für die Belange des KSB geworben werden.
KSB-Präsident Eric Braun und Admedia-Geschäftsführerin Sarah Lange halten einen großen Schlüssel in ihren Händen. Mit dem Bus von Regiobus soll für die Belange des KSB geworben werden. © Dietmar Thomas

Mittelsachsen. „Wir bewegen Mittelsachsen“ lautet das Motto des Kreissportbundes (KSB) Mittelsachsen. Das hat nun auch einen ganz praktischen Bezug bekommen.

Die Zusammenarbeit des Kreissportbundes mit Regiobus Mittelsachsen sowie dem medizinischen Dienstleister Admedia in Freiberg wird auf einem der Busse des Verkehrsbetriebes dokumentiert. Das Motto des KSB sowie Maskottchen „Fredi“ sind ebenso sichtbar wie die Werbung von Admedia. Am Dienstag ist der Bus auf dem Döbelner Betriebshof von Regiobus feierlich übergeben worden.

Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

„Auch und gerade in Corona-Zeiten wollen wir zeigen, dass der Kreissportbund aktiv ist“, sagte KSB-Präsident Eric Braun. „Wir sehen uns als Dienstleister für die Vereine. Mit der Werbung auf dem Bus haben wir eine gute Möglichkeit gefunden, auf unsere Anliegen aufmerksam zu machen“, so Braun. Er sei dankbar, dass dies durch die Unterstützung der beiden Partner möglich geworden sei.

Zusammenarbeit währt schon lange

Für Sarah Lange, Geschäftsführerin von Admedia in Freiberg, ist das Engagement für den Sport eine Selbstverständlichkeit. „Wir arbeiten schon lange mit Partnern aus dem Sport und insbesondere mit dem Kreissportbund Mittelsachsen zusammen“, sagte sie. Admedia ist in Sachsen in Chemnitz, Plauen und Freiberg zu finden. In der mittelsächsischen Kreisstadt werden die Patienten in einem Rehazentrum, einer Physiotherapie sowie in einer chirurgischen Praxis behandelt.

Der Bus wird im Linienverkehr eingesetzt und damit täglich für viele Menschen sichtbar sein, sagt Michael Tanne, Geschäftsführer der Regiobus Mittelsachsen GmbH. „Zudem soll er bei Events des Kreissportbundes eingebunden werden“, so Tanne. Auch zwischen dem Verkehrsunternehmen und dem KSB bestehen schon lange gute Beziehungen.

Projekt mit der Feuerwehr


Mit dem neu gestalteten Fahrzeug solle diese Zusammenarbeit dokumentiert werden. „Die Idee zu einem solchen Projekt ist schon vor geraumer Zeit entstanden. Dank der Unterstützung von Admedia konnte sie nun umgesetzt werden“, sagte Michael Tanne.

Ein ähnliches Projekt hat Regiobus schon mit der Kreis-Jugendfeuerwehr umgesetzt. Dafür bekam ein Bus von Regiobus einen überdimensionalen „Aufkleber“. Unter dem Motto „Ehrensache – ich mach mit“ sind dort jugendliche und gestandene Feuerwehrfrauen und -männer abgebildet.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln