merken
Döbeln

Kreistag beschließt nächsten Haushalt

Am Mittwoch trifft sich der mittelsächsische Kreistag zur letzten Sitzung 2020. Verliehen wird auch die Verdienstmedaille des Kreises.

Am Mittwoch treffen sich die Kreisräte zur letzten Sitzung des Kreistages im Jahr 2020 in der Hartharena.
Am Mittwoch treffen sich die Kreisräte zur letzten Sitzung des Kreistages im Jahr 2020 in der Hartharena. © Dietmar Thomas

Mittelsachsen. Was wird sich Mittelsachsen 2021/22 leisten können, was nicht? Das werden die Kreisräte am Mittwoch in ihrer letzten Sitzung im Jahr 2020 entscheiden. Denn auf der Tagesordnung der Zusammenkunft, die um 14 Uhr in der Hartharena in Hartha beginnt, steht auch der Doppelhaushalt für die kommenden beiden Jahre.

Jener war bereits im September vorgestellt und anschließend zur Diskussion in die Fraktionen verwiesen worden. Die größten Posten im Haushalt nehmen die Personalkosten sowie der Bereich Soziales mit den Abteilungen Jugend und Familie ein. Zur Sitzung im September wurde von Kreiskämmerer Andreas Müller zudem deutlich gemacht, dass Mittelsachsen 2021/22 noch ohne Kredite auskommt. 2023/24 sähe dies schon anders aus. Zur Entlastung der Kommunen soll im neuen Haushalt weiterhin die Kreisumlage um 0,5 auf 30 Prozent gesenkt werden.

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Anträge zum Gesundheitswesen und Schülerbeförderung

Gleich zu Beginn der Sitzung wird Landrat Matthias Damm (CDU) die diesjährige Verdienstmedaille des Landkreises überreichen. Im vergangenen Jahr ging die Auszeichnung an den Förderverein Montanregion Erzgebirge für ein Engagement über 16 Jahre sowie für die Begleitung des Welterbe-Projektes „Montanregion Erzgebirge/Krušnohoí“.

Vorgestellt wird den Räten zudem der zweite Sozialbericht für Mittelsachsen. Des Weiteren stehen zwei Beschlüsse die zukünftige Große Kreisstadt Hainichen betreffend auf der Tagesordnung. Behandelt werden ebenso zwei Anträge der Linken zum Gesundheitswesen sowie zur Schülerbeförderung. Darüber hinaus hatte die SPD-Fraktion einen Antrag zum Thema „Zukunft. Wirtschaft. Mittelsachsen“ gestellt, die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen forderte Aufstellung einer Arbeitsgruppe Epidemie/Pandemie.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln