merken
PLUS Döbeln

Leisniger Benefizgala trotz Corona

Lange haben die Veranstalter überlegt, ob sie den Abend organisieren sollen. Doch sie wollen ein Zeichen der Hoffnung setzen – trotz allem.

Die Showbiss-Ladies
werden auch bei der 19. Benefizgala in Leisnig auf der Bühne stehen.
Die Showbiss-Ladies werden auch bei der 19. Benefizgala in Leisnig auf der Bühne stehen. © Archiv/André Braun

Leisnig. Es wird auch im Corona-Jahr 2020 eine Benefizgala geben. Das hat Hansjörg Oehmig jetzt im Namen der Veranstalter mitgeteilt. Lange Zeit seien sie sich da gar nicht so sicher gewesen.

„Wir alle sind dabei, uns mit den neuen Gegebenheiten zurechtzufinden und insbesondere die notwendigen hygienischen Erfordernisse unseren bisherigen Lebensgewohnheiten anzupassen“, sagt Oehmig. Auch deshalb falle es schwer, die indes zur Tradition gewordene Leisniger Benefizgala zu planen und durchzuführen. 

Anzeige
Dresdner Biotechnologen lesen das Virus
Dresdner Biotechnologen lesen das Virus

Es sind ellenlange Reihen aus den Buchstaben A, G, C und T. Den CRTD-Forschern verraten sie Wichtiges, um SARS-CoV-2 zu verstehen.

„Aber wir als Organisatoren sind trotz allem der Meinung, dass eine solche Veranstaltung mit sozialem Hintergrund nicht abgesagt werden darf. Damals, kurz nach der Jahrhundertflut 2002, war eine außerordentliche Situation, und so ist es jetzt während der Corona-Pandemie wieder“, vergleicht der musikalische Leiter der Gala. 

Damals wie jetzt bleibe der Grundgedanke: Damit die Hoffnung nicht stirbt.

Abwechslungsreicher Konzertabend

Alle Hygiene- und Abstandsvorschriften, die im Oktober gelten, werden die Organisatoren einhalten. Das wird mit einem Verlust an Sitzplätzen in der Stadtkirche St. Matthäi verbunden sein. Denn dicht an dicht wie beim ersten Konzert werden sich die Zuhörer gewiss nicht in den Kirchenbänken drängen dürfen.

„Vom Programm her werden wir auch in diesem Jahr alle Gäste wieder mit einem abwechslungsreichen Konzertabend mit Titeln zwischen Musical und Rock bis Klassik und Pop erfreuen“, kündigt Oehmig an. 

Neben den Showbiss-Ladys, die dem Stammpublikum schon bekannt sind, werden als „Special Guests“ die Leisniger Bahnhofsband „Dot, Dot, Dot“ sowie Saxofonist Tino Ludwig, der in Leisnig aufgewachsen ist, unterhalten.

Hier gibt's die Karten

Spendenziel wird Oehmig zufolge in diesem Jahr der Riesenstiefel und die Unterstützung der neuen Stiefelwacht sein, die sich formiert. Aus diesem Anlass öffnet am Tag der Gala, 10. Oktober, von 14 bis 18 Uhr auch das Stiefelmuseum, wo sich die neuen ehrenamtlichen Stiefelwächter vorstellen.

Die Eintrittskarten für die 19. Leisniger Benefizgala sind ab sofort in der Bibliothek im Stadtgut Leisnig erhältlich. Der Eintrittspreis beträgt auch in diesem Jahr unverändert 7 Euro. 

19. Leisniger Benefizgala „Damit die Hoffnung nicht stirbt“: 10. Oktober, 19.30 Uhr, in der Stadtkirche Leisnig; Mehr Informationen: www.leisniger-benefizgala.de

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln