merken
Döbeln

Döbelns Café Courage wieder offen

Knapp drei Monate hat der Umbau beim Treibhaus-Verein gedauert. Die Renovierung haben auch Privatleute mitfinanziert.

Eine Sitzecke aus Tennisbällen, Barhocker aus alten Feuerwehrschläuchen und Lampenschirme aus Recyclingmaterial sind besondere im Hingucker im „neuen“ Café Courage.
Eine Sitzecke aus Tennisbällen, Barhocker aus alten Feuerwehrschläuchen und Lampenschirme aus Recyclingmaterial sind besondere im Hingucker im „neuen“ Café Courage. © Thomas Kube

Döbeln. Nach dreimonatiger Bauzeit hat der Treibhausverein das Café Courage wieder für Gäste geöffnet.Dabei erklärten an dem Projekt Beteiligte die erfolgten Arbeiten und berichteten über Workshops, die zur Gestaltung des Raumes beigetragen haben. Im Vordergrund stand die Entfernung des Podestes und der Bühne. Diese hatten sich zunehmend als unpraktisch erwiesen, erklärte Treibhaus-Geschäftsführerin Judith Sophie Schilling. Im Courage sind auch ältere Menschen zu Gast. Da sei das Podest im Weg. „Mit dem Abbau kommt eine Stolperfalle weg“, sagte Schilling. 

Mit dem Umbau des Cafés Courage strebe der Verein die Schwellenlosigkeit der Räume an. Wobei diese wie das gesamte Haus der Demokratie nie wirklich barrierefrei und damit behindertengerecht sein werden, schränkte Schilling ein. Der Besitzer des Vereinsgebäudes an der Bahnhofstraße 56 hatte für den Umbau des Cafés Courage Fördergeld vom Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen sowie die Unterstützung der Stadt Döbeln erhalten. Investiert wurde das Geld in die Erneuerung der Elektrik und die Sanierung von Decken, Wänden und Böden sowie der Damentoilette.

Familie
Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

„Diese Arbeiten waren für eine zukünftige reibungslose Durchführung von Veranstaltungen, Kursen und Seminaren im Café Courage dringend notwendig“, meinte die Geschäftsführerin. In diesem Zusammenhang entwickelte der Treibhausverein das Courage Design Projekt.Finanziert wurde dieses durch eine Crowdfunding-Kampagne, bei der sich viele Menschen mit selbst gewählten Beträgen an dem Projekt beteiligen. Bereits nach einer Woche war das erste Ziel von 3.000 Euro und nach zwei Wochen das zweite Ziel von 5.000 Euro erreicht. 

Nach monatelangem Umbau hat das Café Courage in Döbeln wieder geöffnet. Es soll Anlaufpunkt für alle Generationen werden. Deshalb gibt es in diesem Café jetzt auch Kaffee.
Nach monatelangem Umbau hat das Café Courage in Döbeln wieder geöffnet. Es soll Anlaufpunkt für alle Generationen werden. Deshalb gibt es in diesem Café jetzt auch Kaffee. © Thomas Kube

Außerdem wurde das Gestaltungsprojekt durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen sowie die Cellex Stiftung gefördert.Mit der Unterstützung von Künstlern und Kunstvermittlern wurden gemeinsam mit den verschiedenen Nutzern des Cafés Courage Konzepte für die Gestaltung entwickelt, erklärte Judith Sophie Schilling. Zudem fanden Workshops über nachhaltiges und multifunktionales Design statt, die im Café ihre praktische Anwendung fanden. 

Lampenschirme aus recyceltem Material sind beispielsweise ein Hingucker.Nun soll der normale Betrieb im Café wieder anlaufen – mit ausreichend Abstand und Hygieneregeln. Das Jugendcafé soll wie gewohnt von Mittwoch bis Freitag ab 15 Uhr öffnen und das Open Café an denselben Tagen von 19 bis 22 Uhr.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln