merken
Döbeln

Landkreislauf wird verschoben

Die für Sonnabend geplante Veranstaltung soll nun am 3. Juli über die Bühne gehen. Die Zahl der Läufer ist aber begrenzt.

Die Teilnehmer des Landkreislaufes müssen sich noch gedulden. Die Veranstaltung ist auf den 3. Juli verschoben worden.
Die Teilnehmer des Landkreislaufes müssen sich noch gedulden. Die Veranstaltung ist auf den 3. Juli verschoben worden. © Steffen Unger/Symbolfoto

Roßwein. Nach umfassender Diskussion und Abwägung aller Argumente haben die Verantwortlichen des Kreissportbundes, des Landratsamtes und der Stadt Roßwein beschlossen, den ursprünglich für den 24. April geplanten Landkreislauf zu verschieben. Neuer Termin ist der 3. Juli 2021.

Der erneute Verzicht auf eine Präsenzveranstaltung wäre für viele Landkreisläufer, insbesondere der über 80 Prozent „Wiederholungstäter“, sehr schade. „Eine virtuelle Variante wie 2020 schließen die Veranstalter daher aus, auch wenn dieses Format ein voller Erfolg war.

PPS Medical Fitness GmbH
Physiotherapie bei PPS Medical Fitness
Physiotherapie bei PPS Medical Fitness

Krankengymnastik, Bewegungsbad, physikalische Therapie, Lymphdrainage, Massagen, Outdoor-Training - PPS Medical Fitness ist für Ihre Unterstützung rundum aufgestellt.

Wir wollen gerne unsere Teilnehmer mit dem gewohnten Lauf begeistern, wie wir es aus 2019 und den Jahren davor kennen“, sagte Sylvio Christ, Wettkampfleiter des Landkreislaufes.

Begrenzung auf 400 Läufer

Das aktuelle Hygienekonzept sieht eine Begrenzung von 400 Läufern vor. Der traditionelle Staffellauf mit acht Läufern soll durch eine Vierer-Variante ersetzt werden, um allen „Stammgästen“ zumindest die Teilnahme einer Staffelbesetzung zu ermöglichen.

Es werden also maximal 100 Staffeln am Start stehen. Die Nachwuchsläufe, die gewohnt im Rahmen-Programm geplant waren, werden nicht stattfinden können und eventuell in den Herbst verlegt. Die aktuelle Ausschreibung soll ab Mitte Mai folgen.

Weiterführende Artikel

Die Corona-Lage in der Region Döbeln

Die Corona-Lage in der Region Döbeln

Die Inzidenz ist weiter leicht gesunken, aber noch nicht unter der magischen 165. Es werden weniger Patienten in Krankenhäusern behandelt.

„Wir sind uns der Herausforderung bewusst und werden selbstverständlich unsere Verantwortung für die Gesundheit der Läufer, Helfer und aller Beteiligten in den Mittelpunkt stellen“, so Christ.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln