merken
PLUS Döbeln

Leisniger bereiten Weihnachtsmarkt vor

Das steht seit Montagabend fest. Verhindern könnten das Zusammensein in der Adventszeit nun nur noch Verbote im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie.

Ins Märchenland sollen die Besucher des Leisniger Weihnachtsmarktes auch in diesem Jahr "entführt" werden. Voraussetzung ist, dass die Pandemie-Schutzvorkehrungen dies zulassen.
Ins Märchenland sollen die Besucher des Leisniger Weihnachtsmarktes auch in diesem Jahr "entführt" werden. Voraussetzung ist, dass die Pandemie-Schutzvorkehrungen dies zulassen. © André Braun/Döbelner Anzeiger

Leisnig. Auch wenn die Infektionszahlen jeden Tag steigen, so gibt es noch keine Verbote oder Regelungen, was die Weihnachtsmärkte betrifft. Deshalb gehen die Leisniger jetzt davon aus, dass es auch in diesem Dezember einen Weihnachtsmarkt rund um die Stadtkirche geben wird.

Darauf haben sich mitwirkende Vereine und Initiativen sowie Bürgermeister Tobias Goth (CDU) am Montagabend verständigt. Das teilte der Rathauschef am Dienstag mit. Selbstredend würde das Hygienekonzept, das vor dem Markt vorzulegen ist, auf die dann geltenden Vorschriften angepasst.

Anzeige
Dresdner Christstollen genießen
Dresdner Christstollen genießen

Kommen Sie in Weihnachtsstimmung mit hauseigenen Spezialitäten der Fürstenbäckerei Matzker!

>>>Über die Ausbreitung des Coronavirus und über die Folgen in der Region Döbeln berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.<<<

Weitere Details  zum Weihnachtsmarkt stellte  er für die Sitzung des Verwaltungsausschusses am Donnerstag kommender Woche in Aussicht. Diese Tagung beginnt um 18 Uhr im Ratssaal mit einem öffentlichen Teil, in dem es dann ebenfalls um den Bauantrag für den Aldi- und Drogeriemarkt am Rande der Stadt geht. 

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln