merken
PLUS Döbeln

Alle Mieter zurück im Döbelner Brandhaus

Nach dem Brand im Haus Doblinaweg 4 in Döbeln-Nord sind wesentliche Installationen erneuert. Einige Einschränkungen gibt es noch.

Gleich nach dem Feuer im Keller des Hauses Doblinaweg 4 war mit der Brandschadensanierung begonnen worden. Die Wohnungen selbst hatten keinen Schaden genommen.
Gleich nach dem Feuer im Keller des Hauses Doblinaweg 4 war mit der Brandschadensanierung begonnen worden. Die Wohnungen selbst hatten keinen Schaden genommen. © Jens Hoyer

Döbeln. Reichlich fünf Wochen nach dem Brand im Keller des altersgerechten Wohnhauses Doblinaweg 4 sind alle Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückgekehrt. Nachdem das Feuer, das an zwei Stellen im Keller gelegt worden war, die Infrastruktur des Hauses zerstört hatte, ließ die TAG Wohnen die Installationen eiligst reparieren. 

Wichtig waren erst einmal vor allem Wasser, Abwasser und Elektroleitungen, um die Wohnungen wieder versorgen zu können. „Auch die Klingeln funktionieren wieder“, sagte Dirk Förster-Wehle, Leiter Immobilienmanagent der TAG Wohnen. Das Telefon sei ebenfalls funktionsfähig. 

Oppacher Mineralquellen
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!

Oppacher füllt Heimat in Flaschen ab und überzeugt seine Kunden mit regionalem Mineralwasser in ausgezeichneter Qualität.

Ermittlungen dauern an: Zeugen werden vernommen

Verzichten müssten die Bewohner aber noch auf das Fernsehen. Die Leitungen sollen in dieser Woche installiert werden. Ab nächster Woche werde das Fernsehen wieder zur Verfügung stehen. 

Auch die Steuerung des Aufzugs musste erneuert werden. Ab dieser Woche soll der Fahrstuhl aber nach erfolgter technischer Abnahme wieder funktionieren, so Förster Wehle.

Die Erneuerung der Wärmedämmung und der Verschläge im Keller sei nicht so vordringlich. „Das wird eine Winterarbeit, die von unserer eigenen Handwerkerservice GmbH ausgeführt wird“, so Förster-Wehle.

Weiterführende Artikel

Brand in Döbelner Seniorenwohnhaus

Brand in Döbelner Seniorenwohnhaus

Im Keller war an zwei Stellen Feuer ausgebrochen. Die Bewohner wurden per Drehleiter in Sicherheit gebracht.

Wie die Polizeidirektion Chemnitz auf Anfrage antwortete, dauern die Ermittlungen zur Brandstiftung noch an. „So werden im Zuge dieser noch weitere Zeugen gehört“, so Doreen Göhler von der Pressestelle der Polizeidirektion.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln