merken
PLUS Döbeln

Ab Montag wird Parken in Leisnig schwierig

Der Parkplatz „Alte Feuerwache“ gehört dann den Schaustellern. Auch andernorts wird es Einschränkungen geben.

Der Parkplatz „Alte Feuerwache“ am Leisniger Lindenplatz ist ab Montag gesperrt. Auch sonst gibt es Einschränkungen.
Der Parkplatz „Alte Feuerwache“ am Leisniger Lindenplatz ist ab Montag gesperrt. Auch sonst gibt es Einschränkungen. © Dietmar Thomas

Leisnig. Die Leisniger bereiten sich nach einem Jahr Zwangspause durch Corona auf ihr Altstadtfest 2021 vor. Schon am Freitag sind auf dem Burglehn die ersten Vorbereitungen getroffen und Requisiten aufgebaut worden. Damit geht es nach dem Wochenende weiter.

Ab Montag, so kündigt Uwe Dietrich vom Ordnungsamt an, wird der Parkplatz „Alte Feuerwache“ am Lindenplatz gesperrt. Dort bauen die Schausteller ihre Fahrgeschäfte auf. Ab Dienstag hindert ein Sperrschild die Kraftfahrer dann auch nach der Parkplatzeinfahrt an der Weiterfahrt.

Anzeige
Berufsakademie Sachsen wird 30
Berufsakademie Sachsen wird 30

Die Staatliche Studienakademie Bautzen ist eine von sieben Einrichtungen der Berufsakademie. In Bautzen wird noch 70 Jahre Ingenieurstudium gefeiert.

Behinderung durch Budenaufbau

Die Straße, die unmittelbar an den Schulen in Richtung Karl-Wagler-Straße führt, wird ebenfalls gesperrt. Dort sollen Buden aufgestellt werden, eine Bühne kommt zwischen die Höfe von Grund- und Oberschule, also auf die verlängerte Franciscus-Nagler-Straße.

„Für die Anwohner wird es Sonder- beziehungsweise Ausnahmeregelungen geben“, so Uwe Dietrich. Uneingeschränkt genutzt werden kann das Straßenstück des Lindenplatzes gegenüber der Grundschule.

Mit weiteren Einschränkungen müssen Kraftfahrer auch auf dem zweiten Festgelände rechnen. Das sind die Kirchstraße und der Kirchplatz sowie der Burglehn. Die Schlossstraße wird von Freitag bis Montag nächster Woche dann wieder komplett gesperrt. Dort sollen Mitwirkende die Möglichkeit bekommen, nah am Veranstaltungsort zu parken. Für zusätzlichen Durchgangsverkehr ist diese Straße zu eng.

An den Straßen parken, wo's möglich ist

Durch das Einbeziehen des Parkplatzes am Lindenplatz ist die Parksituation kommende Woche in Leisnig angespannt. „Daher bitten wir die Leisniger auch, zum Fest zu Fuß zu kommen“, sagt Uwe Dietrich. Er rechnet damit, dass auf dem Parkplatz „Belvedere“ neben Anwohnern dann alljene parken, die den Platz „Alte Feuerwache“ räumen müssen.

  • Nachrichten aus der Region Döbeln von Sächsische.de gibt es auch bei Facebook und Instagram

Parkkapazität gibt es diesmal zwar auf dem Markt, allerdings nur am Freitag und Sonnabend. Am Sonntag treffen sich dort die Teilnehmer, die später zur Oldtimer-Rundfahrt aufbrechen.

Festgäste von außerhalb sollten an den Straßen parken, wo dies gestattet ist. Als Beispiel nennt der Mann vom Ordnungsamt die Bergstraße, „auch wenn es von dort ein paar Schritte ins Zentrum sind“. Wie jedes Jahr ist davon auszugehen, dass es Kontrollen und Ahndungen geben wird, damit Rettungswege frei bleiben.

Mehr zum Thema Döbeln