merken
Döbeln

Am Töpelberg dauert es länger

Der Landkreis lässt auf der B 175 Schadstellen ausbessern. Etwa zwei Wochen müssen Autofahrer mit Behinderungen rechnen.

Autofahrer müssen sich am Töpelberg zwischen Döbeln und Hartha auf Wartezeiten einstellen. Der Landkreis lässt Schadstellen ausbessern.
Autofahrer müssen sich am Töpelberg zwischen Döbeln und Hartha auf Wartezeiten einstellen. Der Landkreis lässt Schadstellen ausbessern. © Frank Korn

Hartha/Döbeln. Auf der Bundesstraße 175 zwischen Döbeln und Hartha wird wieder einmal gebaut.

„Es werden Schadstellen in der Deckschicht beseitigt“, teilte Peggy Zill, Pressereferentin des Landratsamtes Mittelsachsen mit. Auf zwei Kilometern Länge werden einzelne Abschnitte ausgebessert. 

Reppe & Partner Immobilien
Reppe & Partner Immobilien
Reppe & Partner Immobilien

Bietet Ihnen das komplette Rundum-sorglos-Paket für Ihr Immobilieneigentum.

Verkehr wird durch Ampeln geregelt

Die Straße ist jeweils halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird durch Ampeln geregelt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich zwei Wochen. Etwa 90.000 Euro gibt der Landkreis dafür aus.

Am Montag haben die Autofahrer an zwei Stellen vor roten Ampeln gestanden. Zunächst mussten sie aus Richtung Döbeln kommend zwischen Kreisverkehr und dem Abzweig nach Pischwitz warten. Nur wenige hundert Meter weiter nach dem Abzweig Pischitz kam der nächste Stopp.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln