merken
PLUS Döbeln

Döbeln: Polizei rückt zu Asylunterkunft aus

Gleich mehrere Einsatzwagen der Polizei wurden am Montagabend in die Friedrichsstraße gerufen. Auch der Rettungsdienst war vor Ort.

Vor dem Döbelner Asylbewerberheim kam es am Montagabend zu einem Polizeieinsatz. Zur Hilfe kam auch der Rettungsdienst.
Vor dem Döbelner Asylbewerberheim kam es am Montagabend zu einem Polizeieinsatz. Zur Hilfe kam auch der Rettungsdienst. © Erik-Holm Langhof

Döbeln. Drei Polizeiautos, sechs Beamte und ein Team des Rettungsdienstes waren am Montagabend an der Döbelner Friedrichsstraße im Einsatz. Vor Ort mussten sie im dort ansässigen Asylbewerberheim eingreifen.

Wie Polizeisprecherin Doreen Göhler auf Anfrage von Sächsische.de mitteilt, wurden die Beamten gegen 19.45 Uhr zu einer Körperverletzung gerufen. "Es hatte einen Streit unter Bewohnern gegeben, in welchen der Wachschutz eingriff." Im Zuge dessen schlug ein 51-jähriger Heimbewohner mit pakistanischer Staatsangehörigkeit nach einem 42-jährigen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes.

Anzeige
Gesucht: Manager Digital Transformation
Gesucht: Manager Digital Transformation

Die KURZ TYPOFOL GmbH in Döbeln sucht Unterstützung: einen Manager Digital Transformation und ERP-Betreuer (m/w/d).

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizeisprecherin sei das Opfer bei der Tat leicht verletzt worden. Er kam anschließend mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Die Polizei ermittelt nun gegen den 51-Jährigen Bewohner wegen Körperverletzung.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln