merken
Döbeln

Bauen und Brauen im alten Bahnhof

Welche Möglichkeiten das Land Bauherren bietet, zeigt eine Veranstaltungen in Halsbrücke. Tipps gibt’s auch virtuell.

Dirk Korte (links) und André Knipfer haben sich im vergangenen Jahr an der Veranstaltung "Ländliches Bauen" beteiligt.
Dirk Korte (links) und André Knipfer haben sich im vergangenen Jahr an der Veranstaltung "Ländliches Bauen" beteiligt. © Archiv: Lutz Weidler

Mittelsachsen. Die Veranstaltung „Ländliches Bauen“ ist in diesem Jahr – ähnlich wie die Messe „Schule macht Betrieb“ – auf zweierlei Art zu erleben. Bereits jetzt sind die Infostände der Firmen und Partner unter www.nestbau-mittelsachsen.de im Internet zu sehen.

Die eigentliche Veranstaltung ist für den 7. November im ehemaligen Bahnhof Halsbrücke geplant. Dort können sich potenzielle Bauherren über natürliche Baustoffe, die Sanierung und Errichtung von Fachwerkhäusern und ländlichen Gebäuden informieren. Neben Baufirmen und Handwerkern sind auch Experten für die Baufinanzierung vor Ort.

ELBEPARK Dresden
Der ELBEPARK bietet mehr
Der ELBEPARK bietet mehr

180 Läden, 5.000 kostenlose Parkplätze und zahlreiche Freizeitangebote sorgen für stressfreies und vergnügtes Einkaufen im ELBEPARK. Jetzt Angebote entdecken.

 „Im teilsanierten Bahnhof in Halsbrücke sieht man eindrucksvoll, dass zum Bauen auf dem Land neben einer Vision und dem Mut, es anzugehen, auch ein Plan und handwerkliches Geschick gehören“, sagt Lothar Beier, Beigeordneter des Landkreises.

Führungen und Vorträge

Es gibt Führungen durch das Bahnhofsgebäude, Abstecher in das Brauhaus am Bahnhof, Kurzvorträge zu Schwerpunkten des ländlichen Bauens und Aktionen für die jüngsten Messebesucher.

Informationen zum Projekt und zur Nestbau-Zentrale Mittelsachsen erhalten Interessierte im Internet unter www.nestbau-mittelsachsen.de. Direkte Anfragen sind per E-Mail unter [email protected] möglich. 

Ländliches Bauen: 7. November, 10 bis 14 Uhr, Bahnhof Halsbrücke

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln