merken
Döbeln

Geld für Sanitäranlagen der Kita in Beicha

Das Regionalmanagement Klosterbezirk Altzella fördert das Vorhaben über Leader. Gebaut wird im nächsten Jahr.

Für die Kita in Beicha gibt es Fördergeld. Foto: Frank Korn
Für die Kita in Beicha gibt es Fördergeld. Foto: Frank Korn © Frank Korn

Döbeln. Die Stadt Döbeln will schon seit längerer Zeit die Sanitäranlagen im Montessori-Kindergarten in Beicha erneuern. Jetzt hat das Regionalmanagement Klosterbezirk Altzella den Antrag auf Förderung befürwortet.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Das sind immerhin 101.000 Euro. Insgesamt soll das Vorhaben 158.000 Euro kosten. Die restliche Finanzierung in Höhe von 57.000 Euro übernimmt die Stadt. Das teilte Ortsvorsteher Ralph Zschörper den Mitgliedern des Mochauer Ortschaftsrates zur Sitzung am Dienstagabend mit. Bis das Fördergeld fließt, dauert es noch. Denn nun muss die Stadt einen Antrag ans Landratsamt stellen, das letztendlich die Förderung bestätigt und das Geld auszahlt.

Projekt angepasst

Dass die Sanierung dringend notwendig ist, hatte nicht nur der Mochauer Ortschaftsrat festgestellt. Auch seitens des Landesjugendamtes war die Aufforderung gekommen, die Sanitäranlagen in der Kita in Ordnung zu bringen. Wenn diesen Auflagen nicht Folge geleistet wird, könnte sogar die Betriebserlaubnis für die Kita entzogen werden.

Die Stadt hatte bereits vor einigen Jahren einen Bauantrag mit 90-prozentiger Förderung gestellt. Dieser war jedoch abgelehnt worden.

Nun ist die Planung für das Projekt aufgrund der gestiegenen Baupreise überarbeitet worden. Im nächsten Jahr soll mit den Sanierungsarbeiten begonnen werden.

Mehr zum Thema Döbeln