merken
Döbeln

Boulevard Döbeln in zweiter Auflage

Der Stadtführer enthält Informationen zu Geschichte und vielen Lebensbereichen. Er ist nicht nur für Besucher Döbelns interessant.

Matthias Poch, Geschäftsführer der RuV Döbeln GmbH (links), und Oberbürgermeister Sven Liebhauser mit den neuen Stadtführern Boulevard Döbeln.
Matthias Poch, Geschäftsführer der RuV Döbeln GmbH (links), und Oberbürgermeister Sven Liebhauser mit den neuen Stadtführern Boulevard Döbeln. © Dietmar Thomas

Döbeln. Das schmale Heft hat es in sich. Boulevard Döbeln ist jetzt in seiner zweiten Auflage erschienen. Im vergangenen Jahr hatte die RuV Döbeln GmbH, zu der auch der Döbelner Anzeiger gehört, den Stadtführer zum ersten Mal herausgegeben. „Die 5.000 Stück waren innerhalb von zwei Wochen vergriffen“, sagte Geschäftsführer Matthias Poch. 

Er übergab in dieser Woche etliche Exemplare an Döbelns Oberbürgermeister Sven Liebhauser (CDU). „Das Heft ist schön geworden“, sagte Liebhauser. „Es nützt nicht nur den Besuchern, sondern auch den Döbelnern.“

Klinik Bavaria Kreischa
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben

Wir sind die KLINIK BAVARIA Kreischa - eine der führenden medizinischen Rehabilitationseinrichtungen in Ostdeutschland.

Viele Bereiche vorgestellt

Die Stadt hatte das Erscheinen von Boulevard Döbeln unterstützt. Unter anderem hatte Liebhauser ein Grußwort beigesteuert, in dem er auf die Sehenswürdigkeiten, die Möglichkeiten für Touristik, zum Einkaufen und die Gastronomie hinweist.

Das Heft im Taschenformat stellt die Stadt Döbeln in vielen Bereichen vor. Zur Orientierung enthält es einen Stadtplan. In den Beiträgen werden zum Beispiel Riesenstiefel, Holländerturm, Nicolaikirche und Schloßberg, Klosterviertel, Kino und Stiefelbrunnen vorgestellt. Aber auch auf den denkmalgeschützten Kuppelbau und die Geschichte der Firma Großfuß und den späteren VEB DBM eingegangen. „Es soll vor allem den Besuchern Döbeln erklären“, sagte Matthias Poch. Die zweite Auflage geht auch auf neue Entwicklungen ein. So widmen sich Beiträge der neuen Muldenbrücke Schillerstraße und dem Heimatfest, das im kommenden Juni gefeiert wird.

Auflage: 5.000 Stück

Das Heft, das wieder in einer Auflage von 5.000 Stück erscheint, ist deshalb auch in der Stadtinfo, im Heckelhaus und im Pferdebahnmuseum zu bekommen. Außerdem bei den beteiligten Händlern und natürlich im Treffpunkt des Döbelner Anzeigers am Niedermarkt. 

Auch für die Döbelner ist der Stadtführer interessant, denn er enthält auch die wichtigsten Veranstaltungstermine bis hinein in den Sommer. Auch wenn diese mittlerweile durch die Corona-Einschränkungen teilweise nicht mehr aktuell sind. „Wir konnten die Termine aber nicht mehr rausnehmen“, sagte Poch.

„Unser Ziel ist es, jedes Jahr ein aktuelles Heft herauszugeben“, sagte Poch. Eigentlich sei das Erscheinen schon im Mai geplant gewesen, hatte sich wegen Corona aber verzögert. „Uns war es aber wichtig, dass das Heft trotzdem erscheint.“

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln