Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Döbeln
Merken

DAK-Servicezentrum geschlossen

Die Krankenkasse berät ihre Kunden weiter per Telefon und Internet. Die Einschränkungen dauern vorerst bis 10. Januar.

Von Cathrin Reichelt
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Christian Baier, Leiter des DAK-Servicezentrums Döbeln, berät die Kunden vorübergehend nur per Telefon.
Christian Baier, Leiter des DAK-Servicezentrums Döbeln, berät die Kunden vorübergehend nur per Telefon. © Sebastian Schultz

Döbeln. Die DAK-Gesundheit stellt wegen der Corona-Pandemie ab sofort und vorerst bis zum 10. Januar in ihrem Servicezentrum in Döbeln die direkte Kundenberatung ein. „Die Krankenkasse folgt damit den jüngsten Beschlüssen der sächsischen Staatsregierung für strengere Corona-Regeln“, sagt Christian Baier, Leiter des Servicezentrums.

Die Versicherten erhalten alle erforderlichen Leistungen weiterhin wie gewohnt. Die Beratung wird über das Kundentelefon, per Internet und Fax sichergestellt. Darüber hinaus können DAK-Versicherte an den landesweit knapp 200 Gesundheitsterminals in Apotheken, Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) und Kliniken verschiedene Services der Krankenkasse nutzen. Eine Übersicht aller Standorte gibt es unter www.gesundheitsterminal.de.

Verzicht auf persönlichen Kontakt

„Wir verzichten auf direkte Kontakte in der Kundenberatung und wollen damit unseren Beitrag leisten, um eine nationale Gesundheitsnotlage in den nächsten Wochen zu vermeiden“, so Baier. „Als Krankenkasse mit bundesweit 5,6 Millionen Versicherten haben wir in dieser zweiten Coronawelle eine besondere Verantwortung für unsere Kunden und für unsere Beschäftigten.“

Die Arbeit im Servicecentrum in Döbeln geht unterdessen – auch zwischen Weihnachten und Silvester – unverändert weiter. „Selbstverständlich sind wir für unsere Kunden auch in dieser Zeit da“, erklärt der Leiter des Döbelner Servicezentrums.

Kontakt: Tel. 03431 729270, E-Mail: service725900@ dak.de, Internet: www.dak.de

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.