SZ + Döbeln
Merken

Unfall mit Döbelner Polizeichef: Tragisches Augenblicks-Versagen

Im Juni vorigen Jahres wurde der Leiter des Döbelner Polizeireviers bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt. Wirklich klären lässt sich die Ursache nicht.

Von Jens Hoyer
 4 Min.
Teilen
Folgen
Auf der Fahrerseite ist der VW-Bus schlimm zertrümmert worden, als der Laster in ihn einschlug. Der Fahrer musste von der Feuerwehr aus dem Wrack geschnitten werden.
Auf der Fahrerseite ist der VW-Bus schlimm zertrümmert worden, als der Laster in ihn einschlug. Der Fahrer musste von der Feuerwehr aus dem Wrack geschnitten werden. © Archiv/Erik-Holm Langhof

Döbeln. Am 16. Juni vergangenen Jahres änderte sich das Leben von Andrée Wagner mit einem Schlag. Wagner hat als Leiter des Polizeireviers Döbeln beruflich mit Unfällen zu tun. An diesem Tag wurde er selbst zum Opfer, als er kurz vor 16 Uhr auf der B169 nach Hause fuhr. Zwischen der A 14 in Döbeln Nord und dem Abzweig nach Zschaitz kam ihm in einer leichten Kurve ein Renault-Laster entgegen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!