merken
PLUS Döbeln

Endlich mal wieder ein gutes Fischjahr in Döbeln

Der feuchte Sommer tut den Forellen bei Fisch-Schnek gut. Ein Teil davon wird am Wochenende aufgegessen.

Matthias Schnek mit einem Karpfen. Die kauft der Familienbetrieb von anderen Erzeugern. Fisch-Schnek produziert in Limmritz und im Töpelwinkel ausschließlich Forellen und verkauft sie im Hofladen. Und am Wochenende beim Fischerfest.
Matthias Schnek mit einem Karpfen. Die kauft der Familienbetrieb von anderen Erzeugern. Fisch-Schnek produziert in Limmritz und im Töpelwinkel ausschließlich Forellen und verkauft sie im Hofladen. Und am Wochenende beim Fischerfest. © Dietmar Thomas

Döbeln. Ein durchwachsener Sommer ärgert Urlauber, freut aber Forellenproduzenten. „Nach drei schlechten Jahren hatten wir endlich mal wieder gute Bedingungen“, sagte Matthias Schnek. Die vorigen Sommer waren zu heiß, die Zschopau hatte zu wenig Wasser.

„Wenn die Wassertemperaturen über 21 Grad gehen, ist das Stress für die Fische. Dann müssen wir aufhören, zu füttern.“ Vor drei Jahren hatte die Zschopau sogar drei Wochen lang Temperaturen über 27 Grad. „Damals sind viele Fische gestorben“, sagte Schnek.

LandMAXX - Baumärkte und Baustoffzentren
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen

LandMAXX ist der freundliche, kreative und innovative Nahversorger für alle, die in Haus, Hof und Garten gern selbst anpacken.

„Ich hoffe, dass wir dieses Jahr acht bis zehn Tonnen Forellen erzeugen“, sagte Schnek. Wie die schmecken, davon können sich die Leute am Wochenende ein Bild machen. Am Sonnabend und Sonntag lädt der Familienbetrieb zum Fischerfest ans Viadukt in Limmritz ein.

Viele Fischarten im Angebot

Dort gibt es nicht nur Forellen, sondern Fische aller Sorten. Was nicht selbst erzeugt wird, das wird angekauft, sagt Schnek. Karpfen, Schleien, Stör und Wels, Salzwasserfische. Fische gibt es lebend, küchenfertig, in Form von Fischbrötchen und geräuchert.

Die Bäckerei Körner verkauft dazu Brot, Kuchen und Schlemmerfladen. Für die Kinder stehen ein Karussell und eine Losbude auf dem Platz an der Zschopau.

Weil sich alles im Freien abspielt, seien keine besonderen Maßnahmen zum Schutz vor Corona außer Abstand halten nötig, sagte Schnek.

30. Fischerfest in diesem Jahr

Der Familienbetrieb lädt in diesem Jahr zum 30. Mal zum Fischerfest ein. 1992 hatte Jörg Schnek den Betrieb, der zum VEB Binnenfischerei Wermsdorf gehörte, von der Treuhand übernommen. Die Anfänge des Fischerfestes waren bescheiden. „Wir haben aus zwei Luken heraus den Fisch verkauft“, sagte Matthias Schnek.

Weiterführende Artikel

Ein schwieriges Fischjahr im Töpelwinkel

Ein schwieriges Fischjahr im Töpelwinkel

Der Sommer hat diesmal nicht so viel Probleme bereitet. Aber Corona macht dem Forellenbetrieb Schnek zu schaffen – zum Teil.

Als nach dem Hochwasser 2002 die Gemeinde den Festplatz am Viadukt pflasterte, hatten sich auch die Bedingungen verbessert. „Davor hatten die Besucher bei schlechtem Wetter oft Schlamm an den Füßen.“

Fischerfest am Viadukt in Limmritz, Sonnabend und Sonntag ab 10 Uhr

Mehr zum Thema Döbeln