merken
PLUS Döbeln

Wer klaut denn einen Dönerspieß?

Einbecher haben den Imbiss am Döbelner Hauptbahnhof geknackt. Sie haben es vor allem auf Lebensmittel abgesehen.

Armand Kola zeigt das Fenster, das die Einbrecher zerstört haben. Das Sicherheitsglas hielt stand. Da hebelten die Diebe die Tür auf.
Armand Kola zeigt das Fenster, das die Einbrecher zerstört haben. Das Sicherheitsglas hielt stand. Da hebelten die Diebe die Tür auf. © Jens Hoyer

Döbeln. Als Armand Kola am Donnerstag zu seinem Imbiss am Hauptbahnhof kam, gab es für ihn eine böse Überraschung. Die massive Tür war nur angelehnt. Einbrecher hatten sie mit roher Gewalt aufgehebelt. 

Zuvor hatten sie offenbar einen Rollladen hochgeschoben und versucht, durch ein Fenster ins Innere zu kommen. Das Sicherheitsglas hielt stand, aber das Fenster ist kaputt. Der Schaden: Fast 2.000 Euro, wobei der Stehlschaden deutlich kleiner ist als der Sachschaden, wie der Inhaber feststellte.

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Rotkohlköpfe und Bier gestohlen

Er wundert sich, was die Diebe mitgenommen haben. Bockwurst, einen Dönerspieß aus der Kühltruhe. Außerdem Geflügelnuggets, Brot, Ketchup und Senf. Eine Kiste mit Rotkohlköpfen. Zwei Kästen Bier und andere Getränke. Aber nur solche, auf die es Pfand gibt, sagte Kola. Auch drei Bohrmaschinen, die im Imbiss waren, und die Überwachungskamera.

Die Diebe müssen irgendwann zwischen 0 und 3 Uhr den Imbiss heimgesucht haben, vermutet Armand Kola. Um Mitternacht sei der Brotlieferant am Imbiss gewesen. „Das müssen die gewusst haben.“ Nach seiner Einschätzung war es nicht nur eine Person. „Die sind wahrscheinlich mit dem Auto vorgefahren.“

Kola fürchtet, dass die Diebe wiederkommen. Er will neue Kameras installieren und denkt über eine Alarmanlage nach.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln