merken
PLUS Döbeln

Döbeln: Kia-Fahrer flüchtet nach doppeltem Anstoß

Die Polizei macht den Mann ausfindig. Er muss zur Blutentnahme und einem Atemalkoholtest.

Ein Kia-Fahrer ist in Döbeln gegen zwei Autos gestoßen und zu Fuß geflüchtet.
Ein Kia-Fahrer ist in Döbeln gegen zwei Autos gestoßen und zu Fuß geflüchtet. © Archiv/Jan Woitas/dpa-Zentralbild

Döbeln. Auf Höhe der Franz-Mehring-Straße, rollte am Montagnachmittag auf der Bahnhofstraße in Döbeln ein Kia rückwärts, stieß dabei gegen einen VW und fuhr davon.

Die VW-Fahrerin (35) folgte dem Kia, der nahe der Rosa-Luxemburg-Straße rückwärts einparkte und dabei gegen einen parkenden Hyundai stieß. Danach entfernte sich der unbekannte Kia-Fahrer zu Fuß vom Unfallort.

Anzeige
Herrnhuter Schatz geht in die digitale Welt
Herrnhuter Schatz geht in die digitale Welt

In der kleinen Stadt in der Oberlausitz gibt es ein Archiv, das weltweit seinesgleichen sucht und nun mithilfe der TU Dresden/TUD zugänglich wird.

Führerschein sichergestellt

Die VW-Fahrerin informierte die Polizei, die den Kia-Fahrer ausfindig machte. Der Mann war unverletzt, stellte sich aber dennoch einem Arzt vor – zur Blutentnahme. Ein mit dem deutschen Staatsangehörigen durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,06 Promille.

Für den Kia-Fahrer folgten die Sicherstellung seines Führerscheines sowie Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen derzeit nicht vor.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln