merken
PLUS Döbeln

Döbeln: Nacharbeiten an neuer Brücke nötig

Auch an der Fußgängerampel soll es Veränderungen geben. Die sorgte für Irritationen.

Baken stehen auf der Auffahrt zur Brücke Schillerstraße. Die Gullydeckel mussten gehoben werden.
Baken stehen auf der Auffahrt zur Brücke Schillerstraße. Die Gullydeckel mussten gehoben werden. © Jens Hoyer

Döbeln. Manche Autofahrer waren am Mittwoch so irritiert, dass er wieder umkehren wollte. Auf der Zufahrt zur neuen Brücke Schillerstraße standen Baken mitten auf der Straße. Sie markieren ein neues Kapitel der Baugeschichte. Nämlich das der Nacharbeiten.

Einige Gullydeckel mussten noch angehoben werden, so Stadtsprecher Thomas Mettcher. Zudem laufen auch Nachbesserungsarbeiten an den Fußwegen. Sie wurden teilweise noch einmal gepflastert.

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region! Attraktive Arbeitgeber Ihrer Region suchen Sie!

Verbesserungen an der Fußgängerampel

Veränderungen soll es auch noch an der neuen Fußgängerampel auf der Sörmitzer Straße geben. Die steht kurz vor der Einmündung der neuen Brücke, ist als sogenannte Bedarfsampel ausgelegt und schaltet für den Verkehr nur auf Rot, wenn ein Fußgänger aufs Knöpfchen drückt.

Derzeit funktioniert sie aber gar nicht. Wie Mettcher sagte, soll die Schaltung umgestellt werden. Bisher war die Ampel für den rollenden Verkehr immer aktiv. „Wir haben festgestellt, dass das nicht notwendig ist und zu Irritationen führen kann“, sagte Mettcher.

Künftig soll nur die Fußgängerampel immer eingeschaltet sein. Erst bei Anforderung soll auch die Ampel für den rollenden Verkehr aktiviert werden.

Verkehrsberuhigte Zone

Um unerwünschten Verkehr aus Sörmitz fernzuhalten, hatte die Stadt auch Veränderungen an der Beschilderung der Oberranschützer Straße vornehmen lassen. Für den Verkehr Richtung Brücke ist jetzt ab Blumenstraße bis Karl-Liebknecht-Straße eine verkehrsberuhigte Zone ausgewiesen. Sie wird durch ein Zone-30-Schild aufgehoben.

Von der anderen Seite bleibt die Oberranschützer Straße im unteren Teil weiter gesperrt. Nur für Radfahrer ist sie jetzt freigegeben worden.

Mehr zum Thema Döbeln