merken
PLUS Döbeln

Wann kommt Tempo 30 in Döbelns Ortsteilen?

In Prüfern, Präbschütz und Choren soll langsamer gefahren werden - auf Wunsch der Bürger. Aber noch nicht sofort. Was die Stadt Döbeln plant.

In Präbschütz gilt es derzeit noch eine Hauptstraßenregelung. Mit Einrichten der Zone 30 müssen sich die Autofahrer umstellen.
In Präbschütz gilt es derzeit noch eine Hauptstraßenregelung. Mit Einrichten der Zone 30 müssen sich die Autofahrer umstellen. © Dietmar Thomas

Döbeln. Die Stadt Döbeln will in einigen ihrer Ortsteile Tempo-30-Zonen einrichten. Geplant ist das für Choren, Präbschütz und Prüfern. „Es gab Bürgerhinweise, dass das gewünscht ist“, sagte Stadtsprecher Thomas Mettcher.

In Choren sollen die Anliegerstraßen im Bereich südlich der ehemaligen B 175 zur Zone 30 werden. „Das soll die Sicherheit erhöhen. Außerdem braucht man weniger Verkehrsschilder“, sagte Mettcher. In 30er-Zonen gilt immer die Vorfahrtsregel rechts vor links.

Anzeige
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?

Das therapeutische Gesundheitszentrum von PPS Medical Fitness in Dresden bietet modernste Möglichkeiten. Hier bringt Arbeiten Spaß und Erfüllung.

Ortschaftsrat findet Tempo 30 gut

In Präbschütz und Prüfern sollen die gesamten Ortslagen Zone 30 werden. „Geplant ist, dass im Frühjahr schrittweise umzusetzen“, sagte Mettcher. Dazu müssten unter anderem entsprechende Markierungen und Zeichen auf den Straßen aufgebracht werden.

Der Ortschaftsrat Mochau hatte das Vorhaben gutgeheißen. Vor allem auch in Choren, wo in der künftigen 30er-Zone ein Spielplatz liegt. Am meisten müssten sich die Autofahrer in Prüfern umstellen, wo es derzeit eine Hauptstraßenregelung gibt, bemerkte ein Ortschaftsrat. Wie Ortsvorsteher Ralph Zschörper sagte, würden vier Wochen lang Zusatzzeichen auf die Vorfahrtsänderung hinweisen.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln