merken
PLUS Döbeln

Döbeln will Kita-Beiträge anheben

Die Kosten für die Kinderbetreuung in Döbeln sind gestiegen. Das wirkt sich auf den Anteil der Eltern aus.

Die Kosten für die Kinderbetreuung in Döbeln sind gestiegen. Das wirkt sich aus.
Die Kosten für die Kinderbetreuung in Döbeln sind gestiegen. Das wirkt sich aus. © SZ/Uwe Soeder

Döbeln. Vor der Sommerpause hatte der Döbelner Stadtrat die gestiegenen Betriebskosten für die Döbelner Kitas bestätigt. In der kommenden Sitzung steht die Konsequenz daraus auf der Tagesordnung: Der Stadtrat soll über die Erhöhung der Elternbeiträge für die Döbelner Kitas abstimmen.

Betroffen sind besonders Eltern, die Kinder im Krippenalter in einer der Einrichtungen betreuen lassen. Sie zahlen bisher rund 257 Euro im Monat. Der Beitrag soll auf knapp 269 Euro angehoben werden. Bei diesem Betrag sind die Eltern mit 20 Prozent an den Gesamtkosten beteiligt. Möglich wäre auch, nur 15 Prozent zu verlangen. Die maximale Umlage liegt bei 23 Prozent.

Anzeige
Europas größte Pferdshow ist wieder da
Europas größte Pferdshow ist wieder da

Europas beliebteste Pferdeshow kehrt auf die Bühne zurück. Am 23. und 24. Oktober gibt es in der SACHSENarena das Beste aus den vergangenen Jahren zu erleben.

Zusätzliches Personal erhöht Kosten

Auch für Kindergarten- und Hortkinder sollen die Elternbeiträge steigen – allerdings weit weniger deutlich. Im Kindergarten von rund 107 auf 112 Euro im Monat. Bei Hortkindern nur um 24 Cent auf 60,49 Euro im Monat.

Neben Tarifsteigerungen hatte sich vor allem das Anheben der Vor- und Nachbereitungszeiten für die Erzieher auf die Kosten ausgewirkt. Dadurch wurden in Döbeln zusätzlich acht Personalstellen nötig.

Mehr zum Thema Döbeln