merken
PLUS Döbeln

Umbau der Feuerwache in Reinsdorf wird teurer

Knapp drei Jahre wird an dem Gebäude schon gebaut. Zuletzt bereitete die Statik Probleme.

Willy Künstler, Lehrling im ersten Lehrjahr, unterstützt die Fliesenlegearbeiten im Reinsdorfer Dorfgemeinschaftshaus.
Willy Künstler, Lehrling im ersten Lehrjahr, unterstützt die Fliesenlegearbeiten im Reinsdorfer Dorfgemeinschaftshaus. © Lars Halbauer

Waldheim. Rund 162.600 Euro waren ursprünglich für den Umbau der Feuerwache Reinsdorf zum Dorfgemeinschaftshaus vorgesehen. Reichlich 2.000 Euro waren bereits im vergangenen Jahr dazugekommen. Jetzt stimmten die Stadträte mehrheitlich einer weiteren Baukostenerhöhung um 36.000 Euro zu.

Grund für den Anstieg sind statische Probleme im Obergeschoss des Gebäudes. Die seien erst nach dem Auszug des Mieters im Jahr 2019 offensichtlich geworden, erklärte Michael Wittig, Leiter des Fachbereiches Ordnung und Bauverwaltung. Auf verschiedenen Ebenen seien die Wände verstärkt und eine Dämmung aus Calciumsilikatplatten angebracht worden.

Weihnachten
Weihnachten kommt schneller als gedacht
Weihnachten kommt schneller als gedacht

Machen Sie Weihnachten zu etwas ganz Besonderem. Geschenketipps, Rezepte und Bastelideen finden Sie in der Weihnachtswelt von sächsische.de.

Feuerwehr bekommt Technik später

Das jetzt zusätzlich benötigte Geld komme aus dem Haushalt 2020/21 und sei ursprünglich für die Anschaffung eines Notstromaggregates für die Feuerwehr Waldheim und einer Abgasabsauganlage für die Feuerwehr Richzenhain vorgesehen gewesen.

Für beides hatte sich die Stadt Waldheim finanzielle Unterstützung aus der Feuerwehrförderung des Landkreises Mittelsachsen erhofft. Doch die Vorhaben seien bei der Vergabe des Fördergeldes nicht berücksichtigt worden. Einen neuen Antrag will die Kommune nun 2022 stellen.

Im Reinsdorfer Feuerwehr- und Dorfgemeinschaftshaus gehen die Arbeiten derweil voran. Derzeit erfolgen im Erdgeschoss die letzten Handgriffe im Umkleidebereich der Damen, zu dem ein kleiner Sanitärraum mit Dusche, Toilette und Waschbecken gehört. „Oben sind die Installationen der Elektrik, im Sanitärbereich und die Trockenbauarbeiten fast komplett abgeschlossen,“ sagt Sandra Niese vom Bauamt.

Spielplatz Mitte 2021 fertig

In der oberen Etage entsteht ein Schulungsraum für die Feuerwehrleute, der auch von der Dorfgemeinschaft und den Vereinen genutzt werden kann. „Die Koordination der Vermietung übernimmt der Ortschaftsrat“, so Sandra Niese.

Zudem sind ein Abstellraum, eine Teeküche und ein Zimmer für den Wehrleiter geplant. Unter dem Dach erhält der Ortschaftsrat zwei Räume und es soll einen weiteren Abstellraum geben, der in Abstimmung mit dem Rat von den Vereinen genutzt werden kann.

Mitte nächsten Jahres rechnet Sandra Niese mit der Fertigstellung der Außenanlagen. Dazu gehören ein barrierearmer Zugang zum Dorfgemeinschaftsraum und ein Spielplatz. Auf dem sollen die Kinder künftig schaukeln können. Und ein Kletterturm bietet viele unterschiedliche Spielmöglichkeiten.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln