merken
PLUS Döbeln

Eine Million Masken für Mittelsachsen

Sie sollen an gemeinnützige Organisationen verteilt werden. Letztendlich entscheiden aber die Kommunen.

Die OP-Masken, die der Landkreis erhalten hat, werden von den Kommunen verteilt.
Die OP-Masken, die der Landkreis erhalten hat, werden von den Kommunen verteilt. © dpa-Zentralbild

Mittelsachsen. Der Landkreis Mittelsachsen hat in den vergangenen zwei Tagen eine Million OP-Masken an die Kommunen verteilt. Sie stammen vom Bund und wurden am Montag angeliefert. „Rechnerisch sind dies etwa drei Masken pro Mittelsachse“, teilt das Landratsamt mit.

Gedacht sind diese für gemeinnützige Zwecke, wie Vereine oder die Feuerwehr. Es liege aber in der Entscheidung der Kommunen, wie damit verfahren werde. Zur generellen Verteilung habe es im Vorfeld eine Abstimmung zwischen dem Landkreis und dem Städte- und Gemeindetag gegeben.

LandMAXX - Baumärkte und Baustoffzentren
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen

LandMAXX ist der freundliche, kreative und innovative Nahversorger für alle, die in Haus, Hof und Garten gern selbst anpacken.

Inzidenz steigt auf knapp fünf

Gleichzeitig steigt die Inzidenz in Mittelsachsen wieder, nachdem sie fünf Wochen lang zu den niedrigsten in Sachsen gehört hat. Das Robert-Koch-Institut meldet am Mittwoch einen Wert von 4,9. Dresden und Leipzig sind die ersten kreisfreien Städte im Freistaat, die mit einem Wert von 11 wieder im zweistelligen Bereich liegen.

Fünf PCR-Tests sind in Mittelsachsen positiv ausgefallen, sodass sich die Gesamtzahl auf 24.327 erhöht hat. Insgesamt gibt es in Sachsen 74 Neuinfektionen.

Gleich geblieben ist im Landkreis die Zahl der Verstorbenen mit 709. Und ein Patient wird weiterhin im Krankenhaus betreut und beatmet. Insgesamt sind in Sachsen 115 Betten mit Covid-19-Patienten belegt, die intensivmedizinisch behandelt werden. Dazu kommen 522 Corona-Patienten auf Normalstationen.

Mehr zum Thema Döbeln