merken
Döbeln

Eisflächen im Bürgergarten nicht sicher

Die ständige Kontrolle der Eisdicke der Teiche ist nicht möglich. Von der Stadt Döbeln gibt es deshalb keine Freigabe.

Die Kinder sind zum Rodeln im Bürgergarten. Das Eis sollten sie nicht betreten.
Die Kinder sind zum Rodeln im Bürgergarten. Das Eis sollten sie nicht betreten. © Dietmar Thomas

Döbeln. Die Stadtverwaltung Döbeln warnt davor, die Eisflächen der beiden Teiche im Bürgergarten zu betreten. Das geschehe auf eigene Gefahr. Eine laufende Kontrolle der Eisdicke durch die Stadt sei nicht möglich, so Stadtsprecher Thomas Mettcher. Die offizielle Freigabe von Eisflächen zum Schlittschuhlaufen und anderen Freizeitaktivitäten durch die Stadt werde es deshalb nicht geben.

Auch die Bürgergartenteiche seien de facto Fließgewässer, so Mettcher. Sie werden durch den Beulebach und den Bärentalbach gespeist. In den Zufluss- und Ablaufbereichen sei das Eis daher deutlich dünner als auf den restlichen Flächen.

Anzeige
Baumesse verschoben? Online informieren!
Baumesse verschoben? Online informieren!

Hören und sehen Sie kostenfreie Vorträge für Bauherren, Hauseigentümer und Immobilienkäufer. Einmal anmelden, drei Tage folgen!

„Eltern haben die Pflicht, ihre Kinder auf die Gefahren hinzuweisen, die von natürlichen Eisflächen ausgehen“, so Mettcher weiter. Dazu komme die derzeitige wechselhafte Wetterperiode ohne konstante tiefe Frosttemperaturen.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln