merken
PLUS Döbeln

Neue Handschuhe für die Feuerwehr Roßwein

Die alten waren mittlerweile fast 20 Jahre alt und verschlissen. Dabei muss die Einsatzkleidung besonders hitzebeständig sein.

Matthias Liebscher von der Wählervereinigung „Klartext“ (Mitte) hat neue Einsatzhandschuhe an die Roßweiner Feuerwehrleute übergeben. Dort war die Freude darüber groß.
Matthias Liebscher von der Wählervereinigung „Klartext“ (Mitte) hat neue Einsatzhandschuhe an die Roßweiner Feuerwehrleute übergeben. Dort war die Freude darüber groß. © Lutz Weidler.

Roßwein. Wenn Roßweins Feuerwehrleute zum Einsatz fahren, ziehen sie seit mehr als einem Jahr ihre neue Einsatzkleidung an. Deren Anschaffung war nach rund 18 Jahren überfällig. Jetzt haben die Retter auch neue Handschuhe bekommen – ebenfalls in der Farbe sandgrau und damit passend zu den damals ausgewählten Jacken und Hosen.

Immerhin 3.112 Euro hat die Roßweiner Wählervereinigung „Klartext“ dafür spendiert, und die VR-Bank Mittelsachsen steuerte weitere 1.000 Euro bei. Damit war die Anschaffung dann möglich. Der Vorsitzende der Wählervereinigung, Matthias Liebscher, hat die 40 Handschuhe den Rettern jetzt im Gerätehaus überreicht.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

„Es handelt sich hierbei um Brandhandschuhe, die eine spezielle Beschaffenheit aufweisen“, erklärt Roßweins Wehrleiter René Bernhard. „Die alten waren wie unsere vorherige Einsatzkleidung fast 20 Jahre alt.“

Brandhandschuhe verwenden die Feuerwehrleute ausschließlich bei Bränden. „Für die technischen Hilfeleistungen stehen dünnere Exemplare zur Verfügung, mit denen die Geräte wie Schneider und Spreizer, die wir für solche Einsätze benötigen, besser bedient werden können“, erläutert René Bernhard.

Wählervereinigung "Klartext" spendet Handschuhe

Insgesamt sind Roßweins Feuerwehrleute in diesem Jahr bisher zu 38 Einsätzen ausgerückt. Zuletzt war ein Telefonmast im Roßweiner Ortsteil Niederforst umgeknickt, den die Kameraden sicherten. Rein statistisch gesehen liegen die Kameraden damit im Schnitt der zurückliegenden Jahre, in denen rund 50 Einsätze jährlich zu Buche stehen. Insgesamt hat die Roßweiner Wehr derzeit 38 aktive Kameraden.

Matthias Liebscher liegt die Roßweiner Feuerwehr sehr am Herzen. Er war selbst mehrere Jahre in Hainichen aktiver Feuerwehrmann. Deshalb hat er sofort reagiert, als der Wunsch nach neuen Einsatzhandschuhen an ihn herangetragen wurde.

„Wir haben als Wählervereinigung jährlich ein Budget zur Verfügung, mit dem wir finanzielle Unterstützung geben können“, sagt er. So stehen zum Beispiel in den nächsten Tagen noch Spendenübergaben im Regenbogenhaushotel in Freiberg, in dem behinderte Menschen arbeiten, und beim Kinderhospiz des Sonnenstrahl-Vereins in Chemnitz an.

Wie Liebscher erklärt, können auch Organisationen von den Spenden profitieren, die keine eingetragenen Vereine sind. Für solche Ehrenamtlichen ist es oft schwierig, Spendengelder zu akquirieren, weil sie keine Spendenquittungen ausstellen dürfen. In Roßwein ist speziell die Katzeninitiative davon betroffen, die sich um sogenannte Streuner kümmert.

Mehr zum Thema Döbeln