merken
Döbeln

Fördergeld für Toleranz-Projekt

Für den lokalen Aktionsplan stehen 160.000 Euro zur Verfügung. Von dem Geld profitieren mehr als 30 Akteure.

Insgesamt 36 Toleranz-Projekte  in Mittelsachsen erhalten Fördergeld.
Insgesamt 36 Toleranz-Projekte in Mittelsachsen erhalten Fördergeld. © dpa-Zentralbild

Mittelsachsen. Im Rahmen des lokalen Aktionsplans „Toleranz ist ein Kinderspiel“ werden in diesem Jahr 36 Projekte finanziell unterstützt, teilt die Pressestelle des Landratsamtes mit. Die Zuwendungsbescheide seien auf dem Weg zu den Antragstellern. Fördergelder des Bundes, des Freistaats und des Landkreises Mittelsachsen in Höhe von 160.000 Euro stehen dabei zur Verfügung.

Der zuständige Begleitausschuss, der aus Mitgliedern des Kreistags und der Zivilgesellschaft besteht, habe Ende März über die Verwendung des Geldes entschieden. Unterstützt werden Projekte, die Demokratie und Toleranz fördern.

Anzeige
Virtueller Hochschulinfoabend
Virtueller Hochschulinfoabend

[email protected]! Am 14. und 15. April 2021 bietet die HSZG bei zwei Onlineveranstaltungen Antworten auf alle Fragen rund um ein Studium an der Hochschule Zittau/Görlitz.

So findet beispielsweise in Hartmannsdorf ein mehrtägiger Workshop „Erste Hilfe bei Konflikten“ statt. Zwei Kirchgemeinden aus Freiberg und Burgstädt planen Gesprächsabende zur Erinnerung, Aufklärung und Analyse demokratischer Geschehen und in Döbeln hilft das Geld, ein Projekt zur „Bedeutung und Rolle der Landesheil- und Pflegeanstalt Hochweitzschen im Nationalsozialismus“ umzusetzen.

Initiatoren von Kleinprojekten im Wert bis zu 800 Euro können im Landratsamt weiterhin eine Förderung beantragen.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln