SZ + Döbeln
Merken

Subbotnik in Roßwein: Wer hilft beim Stecken von Krokuszwiebeln?

Für Sonnabend sind die Roßweiner zum Arbeitseinsatz aufgerufen. Tausende Frühblüher sollen in die Erde. Geändert hat sich der Treff für alle Helfer.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Damit es im nächsten Frühling wieder an vielen Stellen in Roßwein blüht, gibt es am Samstag einen Arbeitseinsatz zum Zwiebelstecken.
Damit es im nächsten Frühling wieder an vielen Stellen in Roßwein blüht, gibt es am Samstag einen Arbeitseinsatz zum Zwiebelstecken. © Lutz Weidler

Roßwein. Im Park an der Haßlauer Straße oder am Straßenteiler in Niederstriegis Richtung Grunau/Littdorf haben sich im vergangenen Jahr viele Spaziergänger und Vorüberfahrende über bunte Farbtupfer gefreut.

Eine Vielzahl von Krokussen und Tulpen haben in der Frühlingssonne geleuchtet. Damit das auch in Zukunft so sein kann, ist das Nachverdichten der Frühblüherzwiebeln notwendig. Das soll beim Arbeitseinsatz in diesem Jahr passieren.

Neuer Treffpunkt ist die Gerbergasse

Der ist für Samstag anberaumt. Wer helfen möchte, wird von Bauhofchefin Monika Weigel und ihrem Team um 9 Uhr auf dem Parkplatz der Elektro Roßwein GmbH an der Gerbergasse erwartet.

„Dort werden die Zwiebeln sowie Arbeitsmaterial verteilt“, kündigt Monika Weigel an. Sie bittet, den veränderten Treffpunkt zu beachten. In der Einladung im Amtsblatt steht noch das Bauhofgelände an der Goldbornstraße als Treffpunkt.

Löcher graben mit Abstand

Weil es sich um einen Arbeitseinsatz unter freiem Himmel handelt und dabei auch die Abstand- und Hygieneregeln eingehalten werden können, hält die Kommune an diesem Termin fest. Außerdem gilt es, die Krokus- und Tulpenzwiebeln in die Erde zu bringen. Im Oktober und November ist der beste Zeitpunkt dafür.

Helfer in den Ortsteilen haben damit schon einmal begonnen und zum Beispiel in Grunau und Gleisberg weitere Frühblüher gesteckt. Noch knapp 10.000 Zwiebeln sind fürs Roßweiner Stadtgebiet „übrig“. Deshalb ist jeder Unterstützter willkommen.

  • Nachrichten aus der Region Döbeln von Sächsische.de gibt es auch bei Facebook und Instagram

Nachdem Zwiebeln und Arbeitsmaterial verteilt sind, bekommen die Helfer ihre Einsatzorte zugewiesen. Dort stehen dann auch Getränke bereit. Später gibt es als Dankeschön fürs Zupacken eine deftige Brotzeit.

Termin: Zwiebelsteck-Aktion am Samstag in Roßwein. Treff ist um 9 Uhr auf dem Parkplatz Gerbergasse.