merken
PLUS Döbeln

Gewerbegebiet Süd in Döbeln füllt sich

Ein Handwerksbetrieb hat eine Fläche gekauft. Neue Kapazitäten schafft die Stadt auch im Gewerbegebiet Fuchsloch. Denn das Interesse nimmt zu.

Das Gewerbegebiet Süd aus der Vogelperspektive. Bisher hat sich eine Firma angesiedelt. Eine zweite hat ein Grundstück gekauft und plant den Bau von drei Hallen. Eine dritte Firma will nun ebenfalls Flächen für eine Ansiedlung erwerben.
Das Gewerbegebiet Süd aus der Vogelperspektive. Bisher hat sich eine Firma angesiedelt. Eine zweite hat ein Grundstück gekauft und plant den Bau von drei Hallen. Eine dritte Firma will nun ebenfalls Flächen für eine Ansiedlung erwerben. © Dietmar Thomas

Döbeln. Vor drei Jahren hat die Stadt ihr vorerst letztes Gewerbegebiet Döbeln Süd an der B 169 erschlossen. Zwei Grundstücke hatten bis jetzt verkauft werden können. Einem dritten Verkauf hatte der Stadtrat in seiner vergangenen Sitzung zugestimmt. 1600 Quadratmeter Fläche sollen den Besitzer wechseln.

Malerbetrieb siedelt sich an

Marcel Wendenbaum will für seinen Malerfachbetrieb ein zweigeschossiges Gebäude mit Lager im Erdgeschoss, Büroeinheiten, sanitären Einrichtungen und Ausstellungsräumen im Obergeschoss bauen. „Ich bin seit acht Jahren selbstständig. Alles ist gewachsen. Wir haben allein fünf Firmenfahrzeuge“, sagte Wendenbaum. Von der Coronakrise spüren er und seine sechs Mitarbeiter nicht viel. „Wir haben sehr viel zu tun.“

Anzeige
Die Sparkasse Döbeln ist Wunscherfüller
Die Sparkasse Döbeln ist Wunscherfüller

Zeig Deiner Vereinskasse die Rote Karte und bewirb Dich beim Sparkassen-Wunscherfüller.

Derzeit ist der Betrieb noch in Räume an der Feldstraße eingemietet. „Aber es sprengt langsam den Rahmen. Etwas Eigenes ist immer besser“, so Wendenbaum. Im kommenden Jahr soll der Neubau geplant und in den zwei bis drei Jahren darauf realisiert werden.

Fahrschule hat Bauantrag gestellt

Im Gewerbegebiet Süd war die Handwerksfirma Richter Installations GmbH die erste, die ein Grundstück gekauft und ein Firmengebäude gebaut hatte. Auch Steffen Janasek hatte für seine Fahrschule eine Fläche erworben. Sogar zweimal, weil sich der Platz beim ersten Grundstück als zu klein herausstellte. Das später gekaufte größeres Grundstück ist jetzt eingezäunt, der Bau aber noch nicht losgegangen. „Wir haben den Bauantrag gestellt. Geplant ist, dass Ende 2021 alles steht.“

Janasek plant auf dem Grundstück den Bau von drei Fertighallen für Büro und Lager. Eines der Gebäude ist ein großer Carport für die Fahrzeuge. „Dort können wir dann auch die Gabelstaplerausbildung machen, wenn es mal regnet.“ Janasek, der in seiner Firma fünf Mitarbeiter beschäftigt, bildet vom Fahranfänger mit Moped bis zum Berufskraftfahrer und Busfahrer eine große Bandbreite aus und hat entsprechend viele Fahrzeuge unterzubringen.

Bedarf könnte steigen

Eilig hat es die Stadt nicht damit, die Grundstücke an der B 169 zu verkaufen. „Es gibt immer wieder Interessenten für solche Flächen. Wir sind noch mit einem oder zwei in Kontakt, die sich noch nicht entschieden haben. Aber es ist auch nicht tragisch, wenn wir nicht gleich alles verkaufen. Wir sind froh, dass wir noch Gewerbeflächen anbieten können“, sagte Baudezernent Thomas Hanns.

Bedarf an Gewerbeflächen gibt es und die Stadt rechnet damit, dass er noch steigen wird. Die Nachricht, dass sich Karls Erlebnis-Dorf in Döbeln ansiedeln und die Firma Blackstone hier ihre Batteriefertigung aufziehen wird, hat das Interesse auf den Standort gelenkt. „Wir hatten daraufhin schon Anfragen. Da ist mancher wachgeworden und fragt: Wo liegt Döbeln überhaupt“, sagte Hanns.

Planänderung im Fuchsloch

Größere Reserven an Gewerbeflächen hat die Stadt noch im Gewerbegebiet Am Fuchsloch. Dort läuft gerade eine Änderung des Bebauungsplans. Eine große Fläche, die bisher als Mischgebiet ausgewiesen und unbebaut ist, soll zu Gewerbeflächen mit eingeschränkter Nutzung umgewidmet werden. Dort kann sich dann nicht störendes Gewerbe ansiedeln. In der nächsten Stadtratssitzung soll der Entwurf für die Planänderung genehmigt werden. Danach wird er öffentlich ausgelegt, sagte Hanns.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln