merken
Döbeln

Großweitzschen verkauft Wohnung

Der Verkauf der Eigentumswohnung an der Kleinweitzschener Straße 8 ist abgesegnet. Doch warum wird verkauft?

Eine Wohnung der Gemeinde an der Kleinweitzschener Straße 8 soll nun verkauft werden.
Eine Wohnung der Gemeinde an der Kleinweitzschener Straße 8 soll nun verkauft werden. © Lars Halbauer

Großweitzschen. Seit mehreren Jahren gehört der Gemeinde Großweitzschen im Haus an der Kleinweitzschener Straße 8 eine etwa 58 Quadratmeter große Eigentumswohnung. Doch nun legte die Verwaltung den Gemeinderäten einen Beschlussvorschlag für diese Wohnfläche vor.

Jörg Burkert begründet dies mit „einem erheblichen Reparaturrückstau“. Das heißt, es sind einige Reparaturen, die die Gemeinde bald übernehmen müsste. Da aber hierfür das Geld fehle, soll sie nun versteigert werden.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Ausschreibung des Objektes folgt nach Gutachten

Dafür brauche es jedoch ein Verkehrswertgutachten, das den voraussichtlich erzielbaren Marktwert errechnet. „Dieses Gutachten ist vor einem Verkauf von der Gemeinde grundsätzlich notwendig“, so Burkert.

Per Umlaufbeschluss stimmten die Gemeinderatsmitglieder dem Vorhaben zu. Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Großweitzschen hatte den Räten einen Verkauf empfohlen. Sobald das Gutachten fertig und eine damit zusammenhängende Auswertung beendet ist, könne die Verwaltung mit dem Verkauf beginnen.

„Es wird dann eine Ausschreibung des Objektes erfolgen“, sagt das Gemeindeoberhaupt. Wann das sein wird, kann er jedoch noch nicht abschätzen. Der Meistbieter dieser Ausschreibung soll die Wohnung, die derzeit 426,68 Euro Gesamtmiete einbringt, letztlich erhalten.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln