merken
Döbeln

Arbeiten an Westewitzer Parkanlage haben begonnen

Die Ortsmitte am Bahnhof wird jetzt gestaltet. Das hatten sich die ortsansässigen Vereine schon seit Längerem gewünscht.

Die Firma Wilhelm & Co. Straßen- und Wegebau beseitigt zurzeit alte Bäume und Sträucher. Dann soll die Parkanlage neu gestaltet werden.
Die Firma Wilhelm & Co. Straßen- und Wegebau beseitigt zurzeit alte Bäume und Sträucher. Dann soll die Parkanlage neu gestaltet werden. © Dietmar Thomas

Westewitz. Die Arbeiten am Park in der Ortsmitte von Westewitz haben begonnen. „Zurzeit werden die Sträucher entfernt und geschreddert. Das übernimmt die Firma Bindig aus Großweitzschen“, sagte Bürgermeister Jörg Burkert (parteilos).

Der Mittelpunkt der Ortschaft ist zurzeit nicht besonders attraktiv. Das soll sich nun ändern. Die Räte vergaben den Auftrag an die Firma Wilhelm & Co. Straßen- und Wegebau GmbH Mutzschen. „Schade, dass sich keine regionalen Firmen um diesen Auftrag beworben haben“, sagte Gemeinderat Sven Krawczyk (CDU) zur Ratssitzung Ende August.

Anzeige
Ihre neue Küche – Zuhause mit dem Profi planen!
Ihre neue Küche – Zuhause mit dem Profi planen!

Bei der Küchenplanung zu Hause kommt der Experte direkt zu Ihnen - und nicht umgekehrt. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier!

  • Nachrichten aus der Region Döbeln von Sächsische.de gibt es auch bei Facebook und Instagram

Doch ganz ohne heimische Firmen soll der Auftrag nicht umgesetzt werden. „Die Firma aus Mutzschen übernimmt den Wegebau. Sie hat sich als Subunternehmer die Firma Elektro Fleckeisen aus Westewitz für die Elektroanlagen, die Gartenbaufirma Axel Neumann für die Pflanzungen und die Firma Bindig mit ins Boot geholt“, so der Bürgermeister.

Er geht davon aus, dass viele Arbeiten noch in diesem Jahr erledigt werden können. Es komme auf die Witterung an, vor allem bei den Pflanzarbeiten.

Neue Wege und Pflanzen

Der Park vor dem Bahnhof und neben dem Feuerwehrdepot soll für Reisende, ortsansässige Vereine, Einwohner und Familien ein attraktiver Veranstaltungsort werden.

Die Idee, den Park attraktiver zu gestalten, hatten die drei Westewitzer Vereine, der Carnevalclub der Muldenschiffer (CCM), der Sportverein Medizin Hochweitzschen und der Feuerwehrverein Westewitz/Großweitzschen bereits beim Glühweinfest im Januar 2018. Nun sollen die Pläne umgesetzt werden.

Neben der Bushaltestelle wird eine Aufstellfläche gepflastert. Die Eiche und der Kastanienbaum bleiben erhalten. Eine Rosskastanie und vier japanische Zierkirschen werden den Baumbestand ergänzen. Auch Bänke und Papierkörbe werden aufgestellt.

Leader-Förderung macht es möglich

Zudem soll ein Pflasterweg zum Denkmal geschaffen werden. „Damit schaffen wir für das Denkmal, das im Jahr 2014 saniert worden ist, einen würdigen Rahmen“, so der Bürgermeister.

Möglich ist die Umsetzung der Maßnahme, weil die Gemeinde eine finanzielle Unterstützung durch die Leader-Förderung „Identitätsstiftende und ortsbildprägende Gebäude und Freianlagen“ erhält. Das Vorhaben wird zu 75 Prozent gefördert.

Mehr zum Thema Döbeln