merken
PLUS Döbeln

Halbseitig Sperrung vor Leisnig

Kraftfahrer, die aus Richtung Zschoppach auf der Staatsstraße in Richtung Leisnig fahren, müssen ein wenig mehr Zeit einplanen.

Auf der Grimmaer Straße kurz vor der Anbindung auf die Umgehungsstraße kommt es aus Richtung Polditz/Zschopach auch nächste Woche noch zu Behinderungen.
Auf der Grimmaer Straße kurz vor der Anbindung auf die Umgehungsstraße kommt es aus Richtung Polditz/Zschopach auch nächste Woche noch zu Behinderungen. © Foto: Lutz Weidler.

Leisnig. Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) hat notwendige Instandsetzungen an einem Regenrückhaltebecken an der Grimmaer Straße beauftragt. Dieses ist mit dem Bau der Umgehungsstraße und dem Ausbau des Staatsstraßenkontenpunktes S31/S34 entstanden. Das liegt mittlerweile einige Jahrzehnte zurück, sodass Sanierungen notwendig sind.

Wie Rosalie Stephan vom Lasuv mitteilt, werden gegenwärtig die Zufahrt und die Stellflächen des Beckens erneuert. Für die Arbeiten ist keine Vollsperrung der an der Baustelle vorbeiführenden Staatsstraße aus Richtung Zschoppach/Polditz erforderlich. Der Verkehr wird auf einer Seite vorbeigeleitet, eine Baustellenampel regelt das.

Anzeige
Nager, die in kein Schema passen
Nager, die in kein Schema passen

Die Großen Maras haben gerade wieder Nachwuchs bekommen - und erhielten bei der Wahl zum Tier des Monats Oktober die meisten Stimmen.

Voraussichtlich bis 24. September müssen Kraftfahrer dort ein paar Minuten mehr Zeit einplanen. Die Kosten für die Erneuerungen belaufen sich auf rund 30.000 Euro: Das Geld kommt aus dem Haushalt des Freistaates und damit aus Steuermitteln.

Mehr zum Thema Döbeln