merken
PLUS Döbeln

Hartha: Laubenbesitzer überrascht Einbrecher

Damit haben die Täter wohl nicht gerechnet. Trotzdem können sie unerkannt fliehen.

Am Freitag hat die Polizei in Hartha an der Töpelstraße vier Laubeneinbrüche aufgenommen.
Am Freitag hat die Polizei in Hartha an der Töpelstraße vier Laubeneinbrüche aufgenommen. © Archiv/SZ/Uwe Soeder

Hartha. Unbekannte sind am Freitagmorgen zwischen 1.15 und 1.25 Uhr in vier Lauben an der Töpelstraße eingebrochen. Weil sie dabei vom Besitzer einer der Lauben, der sich gerade dort aufhielt, überrascht wurden, flüchteten die Täter.

Aufgrund der Zeugenaussage ist bekannt, dass es sich um zwei Personen gehandelt hat. Trotzdem konnten die beiden mutmaßlichen Täter unerkannt fliehen. „Angaben zum Stehlgut sowie zum entstandenen Sachschaden liegen derzeit noch nicht vor“, teilte die Polizei am Freitag mit.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Erst Anfang Februar waren Diebe in mehrere Lauben der Gartensparte "Reichsbahn" in Hartha eingebrochen. Dort entwendeten sie überwiegend Alkohol und Lebensmittel. Im Mai und August vergangenen Jahres waren Gartengrundstücke in der Anlage "Neuland" - ebenfalls an der Töpelstraße gelegen - das Ziel von Einbrechern gewesen.

Zeugenaussagen führten zum Täter

Im Jahr 2018 hatte es in Hartha zwei Einbruchserien größeren Stils gegeben. „Hartha schien ein großer Selbstbedienungsladen geworden zu sein“, sagte der Döbelner Polizeichef Andrée Wagner, nachdem ein Täter aufgrund von Zeugenaussagen gefasst und vorläufig festgenommen worden war.

Dem Mann konnten 120 Einbrüche zugeschrieben werden. Zunächst musste er sich aber nur in 18 Fällen vor Gericht verantworten. Zu den Einbrüchen angetrieben habe ihn der Wille, zu überleben. Finanzielle Hilfe wollte der Arbeitslose nicht beantragen.

Neben Lebensmitteln wurden damals auch Gegenstände aus den Lauben gestohlen. Die konnte die Polizei zu einem großen Teil an die Besitzer zurückgeben.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln