SZ + Döbeln
Merken

Hartha: Kunden setzen Geldautomat außer Betrieb

In der Harthaer Sparkassenfiliale sind am Wochenende die beiden Ein- und Auszahlungsautomaten ausgefallen. Nicht die Technik war schuld.

Von Sylvia Jentzsch
 3 Min.
Teilen
Folgen
Der Selbstbedienungsbereich der Sparkassenfiliale Hartha wurde während des Umbaus ebenfalls erneuert. Am vergangenen Wochenende fielen die beiden Ein- und Auszahlungsautomaten aus. Das hatte auch einen Grund.
Der Selbstbedienungsbereich der Sparkassenfiliale Hartha wurde während des Umbaus ebenfalls erneuert. Am vergangenen Wochenende fielen die beiden Ein- und Auszahlungsautomaten aus. Das hatte auch einen Grund. © Dietmar Thomas

Hartha. Wer am vergangenen Wochenende Geld aus den neuen Automaten der Harthaer Filiale der Kreissparkasse Döbeln ziehen wollte, hatte Pech. Es ging nichts mehr. Dabei wurde die Filiale nach einem achtmonatigen Umbau erst Anfang des Monats wiedereröffnet. Und nun das. Doch der Ausfall hat einen Grund.

„Die neuen Geldautomaten haben neue Funktionen. Durch die falsche Nutzung der Kunden kann es zu Komplikationen kommen“, sagte Kati Kügler von der Abteilung Vertriebsmanagement der Kreissparkasse Döbeln.

Mit den neuen Automaten haben Kunden die Möglichkeit, sowohl Baraus- als auch Bareinzahlungen von Geldscheinen vorzunehmen. Wichtig sei, dass dabei keine Münzen eingeworfen werden dürfen, so Kügler. Weil das Kunden versucht haben, kam es am vergangenen Wochenende zum Ausfall der Automaten. „Mit dem Einwurf der Münzen verliert der Automat seine Funktionsfähigkeit. Die Mitarbeiter der Filiale haben am Montagmorgen bei Arbeitsbeginn diesen Fehler behoben“, so Kati Kügler.

Hinweisschilder missachtet

Mit Aufklebern am Automaten würden die Kunden darauf hingewiesen, dass keine Münzen eingeworfen werden dürfen. „In Hartha werden wir in den nächsten Wochen zusätzlich noch ein Schild dazu aufstellen. Mit diesen Maßnahmen hoffen wir, dass die Funktionsfähigkeit des Automaten erhalten bleibt“, sagte die Mitarbeiterin der Sparkasse.

  • Nachrichten aus der Region Döbeln von Sächsische.de gibt es auch bei Facebook und Instagram

Sie gibt noch einen weiteren Hinweis an die Kunden.„Neben den Geldautomaten ist in Hartha auch ein neues Selbstbedienungsterminal für Kontoauszüge und Überweisungen aufgestellt worden. „Wir haben in den ersten Tagen festgestellt, dass einige Kunden versuchen, die Geheimzahl über den Touchscreen (Monitor) einzutippen. Die PIN-Eingabe muss jedoch über die Metall-Tastatur erfolgen.“

In der Filiale wird es zukünftig noch ein zweites Selbstbedienungsterminal geben. Dieses ist bestellt, jedoch aufgrund von Lieferengpässen noch nicht ausgeliefert.

  • Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]

Münzeinzahlungen können weiterhin am Einzahlungsautomaten in der Hauptfiliale Döbeln vorgenommen werden.

Nach Umbau modern und barrierefrei

Hell, modern, freundlich und attraktiv ist die umgebaute Filiale. Die ist nicht wiederzuerkennen. Fünf Beratungsräume und ein Serviceschalter befinden sich nun im Erdgeschoss. Alles ist barrierefrei. Die Beratungsschalter hinter Glas bieten nicht nur Anonymität, sondern sie haben alle einen großen Bildschirm, auf dem die Berater die Angebote für den Kunden verfolgbar machen können.

„Mit dieser Filiale wird die Sparkasse Döbeln ihrem Anspruch gerecht, eine der führenden Ostdeutschen Sparkassen zu sein. Hier ergänzen sich künftig ein attraktives Kundenumfeld und hoch motivierte Mitarbeiter“, sagte CDU-Landrat Matthias Damm, der Verwaltungsratsvorsitzender der Sparkasse Döbeln ist, zur Eröffnung.

In Hartha werde die moderne Filiale der Anlaufpunkt Nummer eins für Kredit- und Geldgeschäfte sein. Dass in diese Filiale investiert wurde, sei ein Ausdruck der Verlässlichkeit, verbunden mit dem Zeichen, am Standort bleiben zu wollen, so Damm.