merken
Döbeln

Helden in Roßwein gesucht

Ohne Ehrenamt wäre in Roßwein das, was der Volksmund bisweilen behauptet: der Hund begraben, also fast nichts los.

So sehen die Ehrenamtsplaketten aus, mit denen Roßweiner seit Jahren für ihren außergewöhnlichen Einsatz für Sport, Kultur, Heimatpflege oder als gute Seele ausgezeichnet werden.
So sehen die Ehrenamtsplaketten aus, mit denen Roßweiner seit Jahren für ihren außergewöhnlichen Einsatz für Sport, Kultur, Heimatpflege oder als gute Seele ausgezeichnet werden. © Rathaus Roßwein

Roßwein. Die Corona-Pandemie hat die Arbeit in den Vereinen im vergangenen Jahr mächtig beeinflusst, häufig sogar zum Erliegen gebracht: Die Kameliensaison musste ausfallen, die Museen konnten – wenn überhaupt – nur an wenigen Tagen öffnen. Das Training in Vereinen war über Monate unmöglich. Die Feuerwehrleute konnten kaum für den Ernstfall üben.

Aber was wäre, wenn dieser Zustand anhielte, kein Freizeitsport mehr möglich wäre, es keine kulturellen Angebote mehr gäbe? „Schön, dass wir wieder hier und zusammen sein können!“ – Für diesen Begrüßungssatz hat Buchhändlerin Ute Lomtscher am vergangenen Sonntag zur ersten Lesung nach dem Lockdown schon erst einmal ganz viel Beifall erhalten. Sie sprach aus, was offenbar doch viele denken und vermisst haben.

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region! Attraktive Arbeitgeber Ihrer Region suchen Sie!

Roßweins Bürgermeister bittet um Mithilfe bei der Suche

In Roßwein erfährt das Ehrenamt schon seit mehreren Jahren eine besondere Wertschätzung. An einem Abend im September sind Männer und Frauen, Jugendliche und Gruppen in Roßweins Ratssaal eingeladen. Dann werden einige Einwohner aus dem Gemeindegebiet stellvertretend für alle, die ihre Freizeit für andere opfern, Verantwortung übernehmen, ausgezeichnet.

Das soll auch in diesem Jahr wieder passieren. Und damit auch einmal die an der Reihe sein können, die eher im Hintergrund und unbemerkt arbeiten, braucht Bürgermeister Veit Lindner (parteilos) Hilfe.

„Unterstützen Sie uns bei der Suche nach engagierten Jugendlichen, Frauen und Männern“, bittet der Rathauschef. Diese könnten in Vereinen arbeiten, aber genauso in karitativen Organisationen oder als Nachbarschaftshelfer im Einsatz sein. Die Vorschläge sollten eine Kurzbeschreibung dessen beinhalten, was die Person tut und auszeichnet.

Vergeben werden die Ehrenamtspreise, verbunden mit einem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Roßwein, in verschiedenen Kategorien: Brauchtum, Ehrenamt, Meine Stadt und Leben im Dorf. Aber auch „Die gute Seele“ ist schon geehrt worden. Da ist die Stadt Roßwein durchaus flexibel und erfinderisch.

Vorschläge für eine Auszeichnung mit der Ehrenamtsplakette der Stadt Roßwein sind zu richten bis spätestens 31. August 20221 an: Bürgermeisteramt der Stadt Roßwein, Markt 4, 04741 Roßwein.

Mehr zum Thema Döbeln