merken
PLUS Döbeln

Hunderte Laptops für Döbelner Schüler

Die Stadt hat 120.000 Euro aus dem Digitalpakt II bekommen. Damit wird etwas für die Bildungsgerechtigkeit getan.

Christian Piwarz (2.v.l) übergibt die Förderbescheide für den Digitalpakt Schule an Oberbürgermeister Sven Liebhauser (3.v.l), den SPD-Landtagsabgeordneten Henning Homann (links) und Matthias Hundt von Sachsen Digital Consulting.
Christian Piwarz (2.v.l) übergibt die Förderbescheide für den Digitalpakt Schule an Oberbürgermeister Sven Liebhauser (3.v.l), den SPD-Landtagsabgeordneten Henning Homann (links) und Matthias Hundt von Sachsen Digital Consulting. © Jens Hoyer

Döbeln. Geld zu überbringen, sei eine der angenehmen Seiten des Ministerdaseins, meinte Kultusminister Christian Piwarz (CDU), als er am Freitag persönlich zwei Fördermittelbescheide in Döbeln abgab. Es geht um ziemlich viel Geld für die Döbelner Schulen. Aus dem sogenannten Digitalpakt Schulen gibt es  rund 1,2 Millionen Euro  für die technische Aufrüstung der acht  Grund- und weiterführenden Schulen.

Aus dem Digitalpakt II werden es noch einmal rund 120.000 Euro für digitale Endgeräte zur Verfügung gestellt. Die Stadt will damit kurzfristig mehrere Hundert Laptops und Tablets für die Döbelner Schüler anschaffen. In der Corona-Krise hatte sich gezeigt, dass besonders Schüler aus sozial schwachen Familien gar nicht über die Technik verfügen, um am digitalisierten Unterricht angemessen teilnehmen zu können. „Wir müssen darauf achten, dass wir bei der Frage der Digitalisierung die Bildungschancen für alle wahren“, sagte der SPD-Landtagsabgeordnete Henning Homann.

Anzeige
Kompakt, regional und sicher
Kompakt, regional und sicher

Die Fachmesse "all about automation" findet am 23. und 24. September 2020 in Chemnitz statt - mit einem umfassenden Hygienekonzept.

Rechner für Schüler

Das Geld aus dem Digitalpakt II sei schon da, sagte Oberbürgermeister Sven Liebhauser (CDU). „Die Geräte sollen an Schüler gehen, die sich kein Laptop oder Tablet leisten können. Wir haben schon zwei Runden mit den Schulleitern gedreht, um dem ganzen einen transparenten Rahmen zu geben.“

 Die Schulträger haben bei der Verwendung dieser Mittel freie Hand, wie sie das Geld einsetzen, betonte Piwarz. „Es können auch Klassensätze solcher Geräte angeschafft werden, die dann phasenweise an die Schüler ausgegeben werden.“

Sperrsoftware aufgespielt

Spätestens im Oktober sollen die Geräte bei den Schülern sein, sagte Matthias Hundt, Geschäftsführer der Sachsen Digital Consulting GmbH, die die Digitalisierung der Schulen in Döbeln koordiniert. Die Firma habe sich ein Kontingent von Laptops beim Hersteller gesichert. „Die Lieferzeit beträgt einen Monat“, sagte er.

 Das Prozedere der Auslieferung sei aufwendig. Jedes einzelne Gerät müsse ausgepackt, mit einer Sperrsoftware für bestimmte Internetseiten und Programme bespielt und wieder eingepackt und ausgeliefert werden.

Im Oktober Planungen abgeschlossen

Ende Oktober sind die Mittel aus dem Digitalpakt II abzurechnen. Für das Ausgeben der 1,2 Millionen Euro aus dem Digitalpakt I haben die Kommunen mehr Zeit. Nämlich bis Ende 2024. Hundts Firma ist mit den Planungen in Döbeln schon weit. Im Oktober werden sie abgeschlossen, sagte er. Alle Schulen bekommen Datenleitungen, außerdem noch drahtloses W-LAN zur Vernetzung. Das sind Pflichtübungen. 

Nach den individuellen Medienbildungskonzepten werden die Schulen dann noch mit digitalen Endgeräten ausgestattet. Das sind Rechner, Tablets oder digitale Tafeln. „Wir haben darüber mit den Lehrern gesprochen, dann ist die Akzeptanz eine ganz andere“, sagte Hundt.Auch bei Sachsen Digital Consulting setzt man auf digitale Technik. Fürs notwendige Aufmaß werden die Schulen nicht aufwendig händisch vermessen, sondern mit einem optischen System. „Wir brauchen nur eineinhalb Stunden, um von einer Schule ein komplettes Aufmaß zu erstellen“, sagte Hundt. Das spare Geld, das wiederum für den Kauf von Technik für die Schulen eingesetzt werden kann.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln