merken
Döbeln

In Schlangenlinie über das Harthaer Kreuz

Die Polizei stoppt auf der S36 einen polnischen Fordfahrer. Alkohol- und Drogentest sind positiv. Es folgen zwei Anzeigen.

Polizeibeamte haben einen betrunkenen Autofahrer am Harthaer Kreuz aus dem Verkehr gezogen.
Polizeibeamte haben einen betrunkenen Autofahrer am Harthaer Kreuz aus dem Verkehr gezogen. © Symbolfoto: Roland Weihrauch/dpa

Hartha/Leisnig. Ein aufmerksamer Bürger hat der Polizei am Mittwochmorgen die auffällige Fahrweise eines Ford mitgeteilt. Dieser war aus Richtung Leisnig in Richtung Hartha unterwegs. Das Fahrzeug soll sehr langsam in Schlangenlinien gefahren und dabei auch von der Fahrbahn abkommen sein, so die Information.

Auf der S36 am Harthaer Kreuz konnte der Ford durch Polizisten gestoppt und der Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. „Dabei führten die Beamten einen Atemalkoholtest bei dem 36-Jährigen durch.

Anzeige
Ihr Geschäft soll bekannter werden? Los gehts!
Ihr Geschäft soll bekannter werden? Los gehts!

Führen Sie Ihr Geschäft mit Werbung auf sächsische.de zu einer Erfolgsgeschichte. Wir helfen Ihnen dabei!

Dieser ergab einen Wert von 2,04 Promille“, teilt Jana Ulbricht, Pressesprecherin der Polizeidirektion Chemnitz, mit. Ein durchgeführter Drogenvortest reagierte zudem positiv auf Amphetamine.

Für den polnischen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Zu dieser Anzeige kam eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, da der 36-Jährige nicht im Besitz solch eines gültigen Dokuments ist.

Mehr zum Thema Döbeln