merken
PLUS Döbeln

Inzidenz liegt unter 100

Insgesamt wurden seit März 2020 knapp 15.000 Corona-Fälle in Mittelsachsen registriert. Die wenigsten in der Region Döbeln.

In Mittelsachsen werden 102 Personen mit Corona in einem Krankenhaus behandelt. 13 von ihnen müssen beatmet werden.
In Mittelsachsen werden 102 Personen mit Corona in einem Krankenhaus behandelt. 13 von ihnen müssen beatmet werden. © dpa-Zentralbild

Mittelsachsen. Zum ersten Mal seit Monaten ist der Inzidenzwert im Landkreis Mittelsachsen unter 100 gefallen. Laut RKI liegt er am Mittwoch bei 91,7. Die Zahl der Neuinfektionen ist allerdings wieder gestiegen. Das Gesundheitsamt meldet 68 neue Fälle. Die Gesamtzahl der Personen, die sich mit dem Covid-19-Virus infiziert hat, liegt damit aktuell bei 14.966 Fällen. Davon entfallen 2.954 (+11) auf den Altkreis Döbeln, 5.771 (+33) auf den Bereich Mittweida und 6.241 (+24) auf die Region Freiberg.

>>>Über die Ausbreitung des Coronavirus und über die Folgen in der Region Döbeln berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.<<<

StadtApotheken Dresden
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da

Die StadtApotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Zurzeit werden 102 (-3) Patienten in den Krankenhäusern im Landkreis behandelt und 13 davon beatmet. Außerdem meldet das Gesundheitsamt 14 weitere Todesfälle. Dabei handelt es sich um sechs Männer im Alter zwischen 68 und 94 Jahren und um acht Frauen im Alter zwischen 80 und 99 Jahren.

Bürgertelefon 03731 7996249 von 8 bis 16 Uhr

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln