merken
Döbeln

Marbach: Wieder ein Stück Kirche in Ordnung gebracht

Die Mitglieder der Kirchgemeinde im Striegistal feiern am Sonntag nicht nur Erntedank. Für sie gibt es noch einen weiteren Grund, dankbar zu sein.

Zum Erntedankgottesdienst feiern die Christen am Sonntag in der Kirche Marbach auch den Abschluss weiterer Sanierungsarbeiten.
Zum Erntedankgottesdienst feiern die Christen am Sonntag in der Kirche Marbach auch den Abschluss weiterer Sanierungsarbeiten. © privat

Striegistal. Viele Mitglieder der Kirchgemeinde im Striegistal haben sich diesen Sonntag schon lange im Terminkalender angestrichen. Dann wird in der Kirche in Marbach Erntedankgottesdienst gefeiert. Aber nicht nur.

„Wir freuen uns auf den Sonntag, wenn wir in der mit Kränzen und vielen Erntegaben großartig geschmückten Kirche diesen besonderen Gottesdienst begehen können“, sagt Frieder Lomtscher, der lange Mitglied im Kirchenvorstand gewesen ist und jetzt noch den Posauenchor der Gemeinde leitet. „Aber auch der Abschluss der nächsten Bauabschnitte an der Kirche ist ein Grund dankbar zu sein“, findet er.

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Kirchturm steht wieder sicher

Schon in den Vorjahren hatte die Gemeinde ein riesiges Bauprojekt bewältigt. Unter anderem wurden das Dach und der vom Schwamm sowie vom Hausbock arg in Mitleidenschaft gezogene Dachstuhl erneuert. Nachdem das geschafft war, ging es in diesem Jahr – baulich gesehen – weiter.

„Es wurden das Fundament des Kirchturmes stabilisiert und im Inneren der Kirche die Ecke über den Emporen saniert“, so Lomtscher. Die Decke hatte unter den Statikproblemen sowie durch den Eintritt von Wasser stark gelitten.

Das Fundament des Marbacher Kirchturmes musste stabilisiert werden. Pünktlich zum Erntedank am Sonntag sind die Arbeiten beendet.
Das Fundament des Marbacher Kirchturmes musste stabilisiert werden. Pünktlich zum Erntedank am Sonntag sind die Arbeiten beendet. © privat

Die Arbeiten 2021 hat die Gemeinde aus dem eigenen Haushalt sowie mit Zuschüssen von der Landeskirche finanziert. Für die Erneuerung von Dachstuhl und Dach konnte sie unter anderem Geld einsetzen, das Marbacher durch das gemeinsame Lösen von Aufgaben bei der Fernseh-Aktion „Mach dich ran“ gewonnen hatten.

Neuer Innenanstrich wäre noch schön

Nun heißt es erst einmal wieder: sparen. „Denn irgendwas gibt es an der Kirche immer zu reparieren oder zu sanieren“, gibt Frieder Lomtscher zu. Nachdem die Arbeiten geschafft sind, die für den Erhalt des Gotteshauses maßgeblich waren, spricht der Marbacher jetzt allerdings eher von Kosmetik, die aussteht: „Das Kircheninnere müsste noch malermäßig instand gesetzt werden“, sagt er. Einen Zeitplan dafür gibt es seines Wissens aber noch nicht.

  • Nachrichten aus der Region Döbeln von Sächsische.de gibt es auch bei Facebook und Instagram

Fest steht dagegen, wie der Sonntag ablaufen soll. Der Erntedankgottesdienst beginnt um 9.30 Uhr. Freuen können sich die Besucher unter anderem auf festliche Kirchenmusik sowie im Anschluss die Möglichkeit, den Kirchenturm zu besteigen und den Ort von oben zu bestaunen.

Veranstaltungstipp: Sonntag, 9.30 Uhr, Erntedankgottesdienst in der Kirche Marbach mit anschließender Möglichkeit, den Kirchturm zu erklimmen.

Mehr zum Thema Döbeln