merken
Döbeln

Kommunen sparen mit Envia Strom

Ostrau und Roßwein haben vom Energiedienstleister jeweils 3.000 Euro bekommen. Das Geld wurde bereits verbaut.

Mit dem Geld von Envia haben die Kommunen Ostrau und Roßwein energiesparende Lampen für die Straßenbeleuchtung finanziert.
Mit dem Geld von Envia haben die Kommunen Ostrau und Roßwein energiesparende Lampen für die Straßenbeleuchtung finanziert. © Dietmar Thomas

Ostrau/Roßwein. Der Parkplatz der Gartengruppe Lommatzscher Straße in Ostrau ist seit diesem Frühjahr beleuchtet. „Das hat der Verein wohlwollend aufgenommen. Und nicht nur das. Bisher war die Straße nur bis zur Brücke beleuchtet. 

Im Zuge der Erneuerung der Straßenbeleuchtung wurden auf der Lommatzscher Straße in Richtung Nagelmühle weitere Lampen aufgestellt“, sagt Ostraus Bürgermeister Dirk Schilling (CDU). Bereits Anfang des Jahres wurde die Straßenbeleuchtung der Lommatzscher Straße erneuert. 

Elbgalerie Riesa
Hier macht Shoppen glücklich!
Hier macht Shoppen glücklich!

"Alles bekommen. In Riesa." – dieses Motto lebt die Elbgalerie Riesa.

„Envia hat die Freileitung abgenommen und ein Erdkabel verlegt“, so Schilling. Die Gemeinde musste deshalb neue Masten setzen und Lampen anbringen. Um künftig Energie zu sparen, wurden LED-Leuchten verwendet. In dieses Projekt hat Ostrau rund 14.000 Euro investiert.

„Da es zurzeit kein Förderprogramm für Straßenbeleuchtung gibt, haben wir uns über die finanzielle Unterstützung von Envia in Höhe von 3.000 Euro gefreut“, so Schilling. Die Gemeinde stelle jedes Jahr einen Antrag für ein Energiesparprojekt und habe damit gute Erfahrungen gemacht.

17 Lampen in Littdorf ersetzt

Auch in Roßwein ist der Zuschuss des Energiedienstleisters – ebenfalls 3.000 Euro – schon verbaut. Davon profitieren die Einwohner im Ortsteil Littdorf. „Dort konnten insgesamt 17 Natrium- beziehungsweise Quecksilberdampflampen durch zeitgemäße LED-Leuchtmittel ersetzt werden“, sagt Michael Klöden.

 Er ist bei der Stadtverwaltung Roßwein für das Energiemanagement und auch konkret für die Straßenbeleuchtung zuständig. Die Lampen in Littdorf seien schon im Juni erneuert worden, so Klöden. 

Insgesamt ist die Modernisierung aber längst nicht abgeschlossen, sondern muss noch über Jahre fortgesetzt werden. Schon 2019 hat Roßwein für diese Mammutaufgabe Unterstützung durch Envia bekommen. Für 2021 will Roßwein mit der Antragstellung pausieren. 

Dieses Jahr hat das Fördergeld für Kommune in 20 Landkreisen – 13 davon in Mittelsachsen – gereicht. Schon seit 2007 unterstützen Envia und Mitgas Energieeffizienzprojekte. Seitdem sind mehr als 4,4 Millionen Euro Fördergeld geflossen.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln