merken
PLUS Döbeln

Leisnig: Transporterfahrer flüchtet nach Unfall

Das Fahrzeug ist mit einem Sattelzug zusammengestoßen. Zuerst einigen sich die Fahrer, dann ist einer verschwunden. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach einer Unfallflucht in Leisnig sucht die Polizei Zeugen.
Nach einer Unfallflucht in Leisnig sucht die Polizei Zeugen. © Friso Gentsch/dpa

Leisnig. Bereits am 26. Januar ereignete sich gegen 7.30 Uhr auf der Kreuzung Leisniger Straße (S 31) und Grimmaer Straße (S 36) ein Verkehrsunfall.

„Beim Überqueren der Kreuzung stieß ein von Grimma kommender Sattelzug MAN mit einem vorfahrtsberechtigten blauen Transporter zusammen, der aus Richtung Polkenberg kam“, erklärt Kai Kießling, Leiter Streifendienst der Polizeidirektion Chemnitz.

Anzeige
Baumesse verschoben? Online informieren!
Baumesse verschoben? Online informieren!

Hören und sehen Sie kostenfreie Vorträge für Bauherren, Hauseigentümer und Immobilienkäufer. Einmal anmelden, drei Tage folgen!

Beide Fahrzeugführer einigten sich, die Kreuzung frei zumachen, um sich dann um die Schadensregulierung zu kümmern. Beide trafen sich rund 100 Meter weiter für den Austausch der Personalien. Doch während der Fahrer der Sattelzugmaschine seine Versicherungsunterlagen aus dem Fahrerhaus holte, verließ der Fahrer des blauen Transporters den Ort in unbekannte Richtung, ohne seine Personalien zu hinterlassen.

2.000 Euro Sachschaden

Durch den Aufprall entstand an der Stoßstange des Lasters ein Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro. „Der Transporter müsste Schäden auf der rechten Seite aufweisen“, so Kießling.

Jetzt sucht die Polizei Zeugen des Unfalls: Wer kann Angaben zum Unfallhergang oder zum unbekannten Unfallteilnehmer machen? Unter Tel. 03431 6590 werden Hinweise im Polizeirevier Döbeln entgegengenommen.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln