merken
Döbeln

Leitungsbau in Keuern geht 2022 weiter

Im Döbelner Ortsteil läuft derzeit der Straßenbau. Die Nebenstraßen sind danach an der Reihe.

Mitarbeiter der Firma LFT arbeiten in Keuern gerade an den Straßen, nachdem die Leitungen im ersten Abschnitt verlegt wurden. Ein Teil der neuen Fußwege ist schon fertig.
Mitarbeiter der Firma LFT arbeiten in Keuern gerade an den Straßen, nachdem die Leitungen im ersten Abschnitt verlegt wurden. Ein Teil der neuen Fußwege ist schon fertig. © Dietmar Thomas

Döbeln. Keuern ist derzeit die größte Straßenbaustelle der Stadt. Seit Anfang des Jahres wird dort am Ver- und Entsorgungsnetz gearbeitet. Die Döbeln-Oschatzer Wasserwirtschaft (DOWW) und der Abwasserzweckverband Döbeln-Jahnatal lassen insgesamt mehr als zwei Kilometer Wasser- und Abwasserleitungen neu verlegen.

Die DOWW investiert etwa 290.000 Euro, der AZV rund eine Million Euro. Die Stadt nutzt die Gelegenheit gleich, um die Straßen- und Fußwege und die Straßenbeleuchtung zu erneuern. Die Stadtwerke Döbeln bringen die Elektroleitungen, die bisher als Freileitungen verlegt waren, unter die Erde.

Anzeige
Bist Du bereit für die Arbeit mit Strafgefangenen?
Bist Du bereit für die Arbeit mit Strafgefangenen?

Als Justizvollzugsbeamter/in (m/w/d) hast Du einen spannenden Job mit viel Verantwortung.

Erster Abschnitt im Sommer abgeschlossen

Die Arbeiten am Trink- und Abwassernetz in der Blücherstraße und einem Teil der Wiesenstraße seien wie geplant Ende Juni abgeschlossen worden, teilt der Wasserdienstleister Veolia auf Anfrage mit. Weiter gehe es laut Planung damit im kommenden Jahr. Dann sollen neue Trink- und Abwasserleitungen im Rest der Wiesenstraße sowie im Dorfweg, in der Kantstraße und im Waldweg verlegt werden.

Mehr zum Thema Döbeln