merken
Döbeln

Mittweida: Polizei ermittelt nach Hitlergruß

Der 19-jährige Deutsche wurde in der Innenstadt zunächst auffällig, weil er gegen die Corona-Schutz-Verordnung verstoßen hatte.

Symbolbild: Das Ordnungsamt hat in Mittweida kontrolliert. Daraufhin musste auch die Polizei kontaktiert werden.
Symbolbild: Das Ordnungsamt hat in Mittweida kontrolliert. Daraufhin musste auch die Polizei kontaktiert werden. © Archiv/Daniel Schäfer

Mittweida. Die Polizei wurde am Mittwochnachmittag gegen 15 Uhr zum Marktplatz in Mittweida gerufen, weil ein 19-jähriger Mann Mitarbeitern des Stadtordnungsdienstes bei einer Kontrolle den Hitlergruß gezeigt hatte.

Wie sich herausstellte, war der Mann den Ordnungshütern zuvor aufgefallen, weil er zum einen Alkohol konsumiert und zum anderen keine Mund-Nasenbedeckung getragen hatte. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gegen den 19-jährigen Deutschen aufgenommen.

StadtApotheken Dresden
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da

Die Stadt Apotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Zudem muss er mit einem Bußgeld wegen Verstoßes gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung rechnen.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln