merken
Döbeln

Nach Brand: Polizei sucht Zeugen

Das Feuer im Keller des seniorengerechten Hauses in Döbeln Nord war Brandstiftung. Wer hat am Donnerstag etwas gesehen?

Die Feuerwehren Döbeln und Roßwein haben mit Drehleitern die Menschen aus ihren Wohnungen geholt.
Die Feuerwehren Döbeln und Roßwein haben mit Drehleitern die Menschen aus ihren Wohnungen geholt. © Dietmar Thomas

Döbeln.  Bei dem Feuer im seniorengerechten Haus Doblinaweg 4 in Döbeln geht die Polizei jetzt offiziell von Brandstiftung aus. Brandursachenermittler hatten am Freitagmorgen den Keller untersucht, in dem am Donnerstag gegen 12 Uhr an zwei Stellen gleichzeitig Feuer ausgebrochen war. Mehr als 20 Bewohner des Hauses mussten von der Feuerwehr gerettet werden und können ihre Wohnungen derzeit nicht nutzen. Zwei Frauen und zwei Männer  mussten wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung medizinisch behandelt werden, drei kamen ins Krankenhaus. 

Weiterführende Artikel

Döbelner Brandhaus ist unbewohnbar

Döbelner Brandhaus ist unbewohnbar

Der Umfang der Schäden in dem Seniorenwohnhaus in Döbeln-Nord ist noch nicht klar. Auch nicht, wann die Mieter zurückkehren können.

Brand in Döbelner Seniorenwohnhaus

Brand in Döbelner Seniorenwohnhaus

Im Keller war an zwei Stellen Feuer ausgebrochen. Die Bewohner wurden per Drehleiter in Sicherheit gebracht.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die im Vorfeld des Brandes Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten. Sie  können sich unter Telefon 0371 387-3448 bei der Kriminalpolizei Chemnitz  melden.

JABS
JABS – Euer Zukunftsportal
JABS – Euer Zukunftsportal

Auf JABS erfahrt ihr alles, was für eure Zukunft wichtig wird und wie ihr euch am Besten darauf vorbereitet.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln