merken
Döbeln

Neue Geräte für Waldheimer Spielplätze

Die Areale in Meinsberg und Gebersbach bei Waldheim sollen modernisiert werden. Ein dritter Platz steht schon auf der Liste.

Die neunjährige Claudia spielt gern auf dem Spielplatz in Meinsberg. Im nächsten Jahr hat sie dafür noch mehr Geräte zur Auswahl. Auch im Gebersbacher Bad wird der Spielplatz erweitert.
Die neunjährige Claudia spielt gern auf dem Spielplatz in Meinsberg. Im nächsten Jahr hat sie dafür noch mehr Geräte zur Auswahl. Auch im Gebersbacher Bad wird der Spielplatz erweitert. © Dietmar Thomas

Waldheim. Es sei viel Arbeit gewesen, das Fördergeld für die Modernisierung der Spielplätze in Meinsberg und im Gebersbacher Bad durchzuboxen, sagt Michael Wittig, Leiter des Fachbereiches Ordnung und Bauverwaltung.

Bereits vor einem Jahr habe das Gremium, das über die Vergabe von Geldern aus dem Leader-Programm entscheidet, grünes Licht gegeben. Dann seien die Vorhaben noch einmal beim Landratsamt Mittelsachsen eingereicht worden. Letztendlich betrage die Förderung 75 Prozent des Gesamtbetrages von rund 62.000 Euro.

City-Apotheken Dresden
365 Tage für Patienten da
365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Die Mitglieder des Technischen Ausschusses haben die Lieferung und Montage der neuen Geräte für beide Spielplätze einstimmig an die Firma Naturholz Kästner in Colditz vergeben. Sowohl für Meinsberg, als auch für Gebersbach habe es drei Angebote gegeben. Erstaunlich sei bei beiden, dass die Angebotssummen sehr nahe beieinander lagen. „Das ist eher selten und verwundert uns“, meint Wittig.

An jede Altersgruppe gedacht

In Meinsberg bleiben einige vorhandenen Spielgeräte erhalten. Hinzu kommen eine Spielanlage mit Klettergerüst, Edelstahlrutsche und Kletterturm, eine Tischtennisplatte und eine Sandbaggeranlage, eingelassen in eine Gummiumzäunung.

Neben den Spielgeräten sollen ein Insektenhotel aufgestellt und drei Bäume gepflanzt werden. Die Anschaffung einer Tischtennisplatte hatte im vergangenen Jahr der Meinsberger Dorfclub schon einmal angeschoben. Jetzt wird der gesamte Spielplatz modernisiert.

Dennis Zimmermann habe sich in die Vorbereitungen „mächtig mit reingekniet“, so Wittig. Auch Stadtrat Christian Backmann (CDU), der gleichzeitig Mitglied des Ortschaftsrates Knobelsdorf ist, lobt die gute Zusammenarbeit mit dem Bauhofleiter. Der Ortschaftsrat steuert einen Eigenanteil zur Finanzierung bei.

Auf dem Spielplatz im Gebersbacher Bad sollen die Geräte komplett erneuert werden. Vorgesehen sind eine Spielanlage, eine Wippe mit Vierersitzen und eine Kleinkinderspielanlage zum Steigen, Rutschen und Sitzen, eine Doppelschaukel und eine Tischtennisanlage.

Massanei ist als nächstes dran

Auch wenn der Auftrag für beide Spielplätze jetzt vergeben wurde, lohne sich ein Aufstellen der Geräte in diesem Jahr nicht mehr. Michael Wittig rechnet damit im Frühjahr 2021, sodass die Kinder die neuen Spielmöglichkeiten im Mai oder Juni in Besitz nehmen können.

Peter Buschmann (Die Linke/SPD) äußert sich allerdings verwundert über die Modernisierung des Spielplatzes in Meinsberg. „Der in Massanei sieht viel schlechter aus“, meint er. Deshalb sei er auch der nächste auf der Liste, entgegnet Wittig.

In der Stadt Waldheim und den Ortsteilen befinden sich insgesamt 14 Spielplätze. Seit 2014 wurden einige Plätze zurückgebaut, darunter in Neuschönberg und an der Mortelstraße. Dort war die Sicherheit für spielende Kinder nicht mehr gegeben. Gleichzeitig sind an der Niederstadtbrücke, an der Gartenstraße und in Knobelsdorf neue Spielplätze entstanden. Alle werden einmal pro Jahr vom Tüv geprüft. Außerdem kümmern sich zwei speziell geschulte Bauhofmitarbeiter regelmäßig um die Areale mit den Spielgeräten.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln