merken
Döbeln

Neuer Gehweg für Zschepplitz

Auf einem 150 Meter langen Teilstück wird gebaut. Die Straße ist halbseitig gesperrt.

Mitarbeiter der Firma Andrä Straßenbau aus Leisnig bauen derzeit ein 150 Meter langes Teilstück des Gehwegs in Zschepplitz.
Mitarbeiter der Firma Andrä Straßenbau aus Leisnig bauen derzeit ein 150 Meter langes Teilstück des Gehwegs in Zschepplitz. © Dietmar Thomas

Großweitzschen. Autofahrer, die derzeit auf der S 34 durch Zschepplitz fahren, müssen etwas Geduld aufbringen. Am Ortseingang aus Richtung Döbeln regelt eine Ampel den Verkehr, weil die Straße halbseitig gesperrt ist.

Grund für die Sperrung sind Arbeiten an einem 150 Meter langen Stück Gehweg. Dieses Teilstück war in einem schlechten Zustand. Die Oberfläche war rissig und Gullydeckel sorgten für Gefahr.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Grünstreifen bleibt

Den Auftrag für die Sanierung des Gehweges hat die Firma Andrä Straßen- und Wegebau aus Leisnig übernommen. Die Kosten werden mit 35.000 Euro beziffert. „Ich gehe davon aus, dass die Arbeiten Ende nächster Woche abgeschlossen sind. Es kommt auch auf die Witterungsverhältnisse an“, sagte Großweitzschens Bürgermeister Jörg Burkert (parteilos).

Als der Beschluss zur Sanierung gefasst wurde, äußerten einige Gemeinderäte den Wunsch, dass bei dieser Gelegenheit der Grünstreifen mit beseitigt würde. Das passiert aber nur teilweise. Der Gehweg soll auf einer Breite von zwei Metern asphaltiert werden. Dadurch wird ein Teil des Grünstreifens beseitigt. Der Rest bleibt aber bestehen. Eine komplette Beseitigung des Grünstreifens würde das Projekt deutlich verteuern.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln