merken
Döbeln

Leisnig: Ohne Termin keine Schulanmeldung

Wegen der Corona-Pandemie muss das Prozedere in diesem Jahr anders ablaufen als sonst. Die Leiterin der Peter-Apian-Schule sagt, wie.

Beinahe den gesamten Februar über nimmt die Peter-Apian-Oberschule in Leisnig die Anmeldung künftiger Fünftklässler entgegen. Wegen der Pandemie gibt es eine Menge zu beachten. Ohne Termin darf niemand ins Schulhaus.
Beinahe den gesamten Februar über nimmt die Peter-Apian-Oberschule in Leisnig die Anmeldung künftiger Fünftklässler entgegen. Wegen der Pandemie gibt es eine Menge zu beachten. Ohne Termin darf niemand ins Schulhaus. © Lars Halbauer

Leisnig. Obwohl bis zur Anmeldung künftiger Fünftklässler noch ein wenig Zeit ist, weist die Rektorin der Peter-Apian-Oberschule in Leisnig jetzt schon auf den Ablauf hin. Denn offene Termine, wie in den Jahren davor, wird es diesmal nicht geben.

Vielmehr müssen sich Eltern von Mädchen und Jungen, die ab Herbst in der fünften Klasse lernen, ab 1. Februar einen konkreten Termin für die Anmeldung mit der Schulleitung vereinbaren. Dafür stehen mehr Tage als gewöhnlich zur Verfügung. Das sind: vom 8. bis 11. und 15. bis 18. Februar jeweils von 12 bis 15 Uhr, am 16. Februar von 12 bis 17.30 Uhr sowie am 12. und 19. Februar von 9 bis 11.30 Uhr. Nach Absprache gibt es Termine vom 22. bis 26. Februar.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Eltern sollten sich aber auch darauf einrichten, dass ihr Wunschtermin schon vergeben ist. In diesem Fall wird die Sekretärin sich bei den Müttern oder Vätern melden und eine Alternative vereinbaren. Nicht zuletzt deshalb werden schon bei der Terminvereinbarung folgende Informationen von den Eltern abgefragt: Name des Kindes und der bisher besuchten Grundschule, private Telefonnummer sowie der Wunschtermin.

Zur Anmeldung an dem vereinbarten Tag müssen die Eltern diese Formulare und Unterlagen mitbringen: die Kopie der Halbjahresinformation, im Original die Bildungsempfehlung, die Geburtsurkunde sowie den von allen Sorgeberechtigten unterzeichneten Aufnahmeantrag inklusive Zweit- und Drittwunsch, gegebenenfalls den Nachweis des alleinigen Sorgerechtes und den Nachweis der zweimaligen Masernimpfung.

Von Zuhause die Rektorin mit Fragen "löchern"

„Wer keinen Termin hat, darf das Schulhaus nicht betreten“, sagt Kristin Dorias-Thomas. Außerdem muss sie Eltern wegschicken, die keine Mund-Nasen-Bedeckung dabeihaben und tragen sowie alle, die Corona-Symptome aufweisen.

Den Tag der offenen Tür, den es in den Vorjahren vor der Schulanmeldung gab, will die Schule diesmal als Online-Videokonferenz anbieten. Dafür können sich Eltern am 21. oder 25. Januar um 17 Uhr anmelden (Link unten). „Dann werde ich versuchen, alle Fragen zu beantworten, die die Eltern beschäftigen“, sagt die Rektorin.

Erklären will sie unter anderem, wie das mit den Schließfächern oder der Schulspeisung läuft. Eine der beim Tag der offenen Tür bislang am häufigsten gestellten Fragen kann sie bereits jetzt mit nein beantworten: Die Klassenlehrer für die neuen Fünften stehen im Moment noch nicht fest.

Login für die Videokonferenzen am 21. und 25. Januar: https://bbb.schullogin.de/kri-5mr-gov-fbu

Kontakt Oberschule Leisnig: Tel. 03431/12979, Mail: [email protected]

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln