SZ + Döbeln
Merken

Patient aus Mittweidaer Klinik verschwunden

Der 56-Jährige wird seit dem frühen Freitagmorgen vermisst. Er ist krank und könnte sich in einer hilflosen Lage befinden.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Thomas D. war im Mittweidaer Krankenhaus in Behandlung und wird seit vergangenem Freitag vermisst.
Thomas D. war im Mittweidaer Krankenhaus in Behandlung und wird seit vergangenem Freitag vermisst. © Polizeidirektion Chemnitz

Mittweida. Die Chemnitzer Polizei fahndet nach dem 56-jährigen Thomas D., der seit Freitag vermisst wird. Am Morgen des 15. Oktober hatten Mitarbeiter des Krankenhauses in Mittweida festgestellt, dass der 56-Jährige die Klinik verlassen hatte. Als er auch im Verlauf des Vormittages nicht zurückkehrte, verständigten sie die Polizei.

„Der Vermisste könnte sich in einer hilflosen Lage befinden. Er hat seine Medikamente nicht bei sich und sollte sich weiter in ärztliche Behandlung begeben“, informiert Jana Ulbricht. Pressesprecherin der Polizeidirektion Chemnitz. Sowohl bisherige polizeiliche Fahndungsmaßnahmen als auch die Kontaktaufnahme zum Vermissten blieben erfolglos.

Bisher kein Hinweis auf Aufenthaltsort

Hinweise auf seinen derzeitigen Aufenthaltsort gibt es bisher nicht. Der Vermisste hielt sich früher auch in Chemnitz auf. Mögliche Bezüge nach Freiberg konnten bislang noch nicht erhellt werden.

Thomas D. ist 1,70 Meter groß und schlank. Er hat eine Stirnglatze. Vermutlich trug er bei seinem Verschwinden eine blaue Jeans und eine dunkle Jacke.

Die Polizei fragt: Wer hat Thomas D. seit dem 15. Oktober gesehen? Wer kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen? Hinweise nehmen das Polizeirevier Mittweida unter Tel. 03727 9800 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.