merken
Döbeln

Döbeln: Ladendieb bedroht Mitarbeiter

In der Unnaer Straße wollte ein Mann Waren aus einem Geschäft klauen. Als er aufgehalten wurde, zückte er ein Messer.

Symbolbild
Symbolbild © Symbolfoto: Friso Gentsch/dpa

Döbeln. Einen mutmaßlichen Ladendieb stellten am Freitagvormittag gegen 9.45 Uhr Mitarbeiter in einem Supermarkt in der Unnaer Straße. Er hatte offenbar Waren in seinem Rucksack und seiner Kleidung verstaut. 

Wie die Polizei mitteilt, wurde der Täter gestoppt, als er den Laden ohne die Waren zu bezahlen verlassen wollte. Während die Mitarbeiter die Polizei informierten, ging der Mann plötzlich aus dem Laden. 

Geld und Recht
Wer den Pfennig nicht ehrt
Wer den Pfennig nicht ehrt

und sich nicht im Paragrafendschungel zurechtfindet, ist schnell arm dran. Tipps und Tricks rund um Geld, Sparen und juristische Fallstricke gibt es hier zu finden.

Zeugenaufruf der Döbelner Polizei

Angestellte, die ihn aufhalten wollten, bedrohte er mit einem Messer. Verletzt wurde laut Polizeisprecherin Doreen Göhler niemand. Angaben zum konkreten Stehlschaden sind nicht bekannt. 

Der mutmaßliche Dieb wurde als etwa 30 Jahre alt, schlank, mit Glatze und Piercings im Gesicht beschrieben. Zeugen, die Angaben zum Geschehen oder Hinweise zu dem beschriebenen Mann geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 03431/6590 an das Polizeirevier Döbeln zu wenden.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln